Abdeckstift: Diese Produkte gleichen Unebenheiten perfekt aus

Ebenmäßige und gesunde Haut wünschen wir uns alle. In der Realität schlagen sich die meisten von uns jedoch mit Augenringen, Unreinheiten und Rötungen herum. Kein Wunder, dass Abdeckstifte zu den beliebtesten Kosmetik-Produkten zählen, denn sie lassen kleine Makel schnell verschwinden und zaubern ein frisches und klares Hautbild. Doch welcher Farbton ist der richtige für Sie und worauf sollten Sie beim Auftragen achten? Wir geben Ihnen Tipps und Tricks für ein optimales Ergebnis. 

Was ist der Unterschied zwischen Abdeckstift und Concealer? 

Sowohl ein Abdeckstift als auch ein Concealer soll Rötungen, Schatten oder Unreinheiten abdecken, um die Haut ebenmäßiger erscheinen zu lassen. Ein Concealer ist jedoch flüssiger, wird meistens unter den Augen verwendet und sorgt oft für ein strahlendes Finish. Ein Abdeckstift ist fester, matter und verfügt über mehr Farbpigmente und eine höhere Deckkraft, weshalb er zum Abdecken von Pickeln und starken Rötungen besser geeignet ist. 

Wie benutzt man einen Abdeckstift?

Einen Abdeckstift tragen Sie vor der Foundation auf. Am besten verwenden Sie zuallererst eine Tagescreme und lassen diese einige Minuten einziehen. Anschließend tupfen Sie etwas Abdeckstift oder Concealer auf die zu behandelnde Hautpartie. Nehmen Sie nicht zu viel, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen. Arbeiten Sie das Produkt mit den Fingerspitzen, einem Pinsel oder einem Make-up-Schwämmchen sanft in die Haut ein. Anschließend können Sie Foundation oder Puder auftragen. 

Tipp: Hier erfahren Sie, wie Sie Foundation richtig auftragen. 

Welche Farbe ist die richtige für Sie?

Der Farbton des Abdeckstifts sollte Ihrer natürlichen Hautfarbe entsprechen und nach dem Auftragen möglichst unsichtbar sein. Wenn Sie den Stift verwenden, um Augenringe abzudecken, sollten Sie einen Ton wählen, der eine Nuance heller ist als Ihr Hautton. Das lässt den Blick wacher und frischer aussehen.

Tipp: Manchmal lohn es sich, zu sogenannten Color-Corrector-Concealern zu greifen: Ein Abdeckstift mit grünem Unterton neutralisiert beispielweise Rötungen besonders gut. Ein gelber Stift hilft bei lila Adern und violett verhilft zu einem strahlenden Teint. 

Welcher Abdeckstift ist der richtige für Sie?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Produkten auf dem Markt und neben den verschiedenen Tönen haben Sie auch die Wahl zwischen hoher und geringer Deckkraft und unterschiedlichen (pflegenden) Inhaltsstoffen. Welchen Stift der richtige für Sie ist, hängt dabei von Ihrem Hauttyp und dem Anwendungsgebiet ab. 

Abdeckstift für Augenringe

Mit einem flüssigen Concealer lassen sich Augenringe gut abdecken. Wenn die Augenringe oder Schatten nicht besonders ausgeprägt sind, reicht ein flüssiger Concealer mit geringer Deckkraft aus, der für einen frischen und natürlichen Look sorgt. Bedenken Sie, dass die Farbe einen Ton heller sein sollte als Ihr Hautton.

Unsere Empfehlung: Der Instant Anti-Age Concealer von Maybelline New York ist ein beliebter Klassiker unter den Abdeckstiften. Der integrierte Schwamm-Applikator macht das Auftragen besonders leicht und die mittlere Deckkraft sorgt für ein natürliches Ergebnis. 

Abdeckstift für Pickel

Wenn Sie einen Abdeckstift benötigen, der vor allem lästige Pickel kaschieren soll, sollte dieser entzündungshemmende und antibakterielle Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Zink, Salicylsäure oder Teebaumöl enthalten. Ein solcher Abdeckstift sollte jedoch nicht am Auge angewendet werden, da er die empfindliche Hautpartie austrocknen kann.

Unsere Empfehlung: Der DermoPure Abdeckstift von Eucerin deckt Hautunreinheiten nicht nur ab, sondern geht mit Salicylsäure auch effektiv gegen Pickel und Mitesser vor. 

Abdeckstift für Narben und Pigmentflecken

Bei Narben und Pigmentflecken eignen sich stark deckende Abdeckstifte mit vielen Farbpigmenten. Auch ist es empfehlenswert, einen Abdeckstift mit integriertem Lichtschutzfaktor zu wählen, da dieser die vernarbte oder pigmentierte Haut vor schädlicher Sonneneinstrahlung schützt.

Unsere Empfehlung: Der Studio Finish Concealer von MAC überzeugt mit hoher Deckkraft und integrierten LSF 35. Schon eine kleine Menge deckt Unregelmäßigkeiten perfekt ab. Zudem enthält der Concealer pflegendes Vitamin A und Vitamin E. 

Abdeckstift bei trockener Haut

Bei trockener Haut sollten Sie generell zu einem flüssigen Abdeckstift bzw. Concealer greifen. Bestenfalls sollte dieser auch pflegende Komponenten wie Hyaluronsäure oder Aloe Vera enthalten, die die Haut vor dem Austrocknen bewahren. Bei empfindlicher Haut sollten Sie zudem auf ein parfümfreies Produkt setzen.

Unsere Empfehlung: Der Mineral Wake-Up Concealer vom Naturkosmetikhersteller Sante deckt Augenringe und Rötungen zuverlässig ab und pflegt die Haut mit Hyaluron und Bio-Aloe Vera. Extra-Pluspunkt: Die Flasche besteht aus 100% recyceltem PET. 

Abdeckstift bei Rosacea 

Wenn Sie von der Hauterkrankung Rosacea betroffen sind, können Sie einen grünen Abdeckstift zum Kaschieren von Rötungen verwenden, sollten aber darauf achten, dass das Produkt keine reizenden Duft- und Konservierungsstoffe enthält. Auch sollte der Stift Öl- und Fettfrei sein und bestenfalls einen UV-Schutz beinhalten.

Unsere Empfehlung: Der Couvrance Korrekturstick von Avene gleicht rötliche Hautunregelmäßigkeiten besonders gut aus. Der Stick ist frei von Öl und Konservierungsstoffen und mit LSF 20 ausgestattet.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel