Herzogin Catherine: In Knallgrün zu Premierminister Imran Khan

Herzogin Catherine und Prinz William begeben sich auf offizielle Tour durch Pakistan. Während einer fünftägigen Reise durch den südasiatischen Staat will das royale Paar die historische Beziehung zwischen Großbritannien und Pakistan ehren und das heutige Pakistan kennenlernen, heißt es in einem Statement des Palasts. 

Herzogin Catherine: Pakistan-Reise auch modisch eine Herausforderung

15. Oktober: “Diplomatic Dressing” in seiner Bestform

William und Kate beim Besuch einer Schule in Islamabad. 

William und Kate beim Besuch einer Schule in Islamabad. 

Am zweiten Tag besuchen William und Kate bestens gelaunt eine Schule in Islamabad. Zu diesem Anlass erscheint Herzogin Catherine in einem traditionellen Gewand aus der Feder der pakistanischen Designerin Maheen Khan. “Es war mir eine Ehre, dass man mich bat dieses Outfit für die Herzogin zu kreieren”, schreibt sie auf Twitter. Die Kostümbildnerin arbeitete auch schon für Catherine Walker, dessen Kreation Kate am Abend zuvor trug. 

Das blaue Ensemble besticht durch helle Stickereien, wirkt luftig und trotzdem tailliert. Zum ersten Mal trägt die Frau von Prinz William eine Dupatta, das leichte Tuch mit Farbverlauf rundet den traditionellen Look ab. Dazu trägt sie Ohrringe von Zeen und beige Ballerinas von Russell & Bromley. Vorher hatte sie noch beige Schuhe mit Blockabsatz getragen, diese jedoch für den Spaziergang durch den National Park eingetauscht. 

In knalligem Grün zu Premierminister Imran Khan

The Duke and Duchess of Cambridge, Prince William and wife Kate Middleton welcomed by Prime Minister #ImranKhan at PM House Islamabad. #RoyalVisitPakistan #princewilliam #katemiddleton Photo by @imrankhan.pti

A post shared byDIVA Magazine Pakistan (@divamagazinepakistan) on

 Weiter geht es dann mit einem Besuch bei Premierminister Imran Khan, für den sich Herzogin Catherine erneut umzieht: Sie trägt eine weiße Hose von Maheen Khan und einen grünen Mantel von Catherine Walker, über die Schulter hat sie sich einen gemusterten Schal vom pakistanischen Label Satrangi. Ihr braunes Haar hat sie sich halb hochgesteckt und in leichte Locken gelegt.

Prinz William und Herzogin Catherine mit Premierminister Imran Khan (links) 

Prinz William und Herzogin Catherine mit Premierminister Imran Khan (links) 

14. Oktober: Herzogin Catherine vereint pakistanische Tradition und Moderne 

Herzogin Catherine zieht bei ihrer Ankunft alle Blicke auf sich. 

Herzogin Catherine zieht bei ihrer Ankunft alle Blicke auf sich. 

Um 18.30 Uhr deutscher Zeit sind Herzogin Catherine und Prinz William in Islamabad angekommen. Die 37-Jährige hat sich zu ihrer vielbeachteten Ankunft für einen meergrünen maßgeschneiderten Kamiz-Anzug der Designerin Catherine Walker mit einem eleganten Wasserfallkragen entschieden, der in seiner exquisiten Machart an traditionelle pakistanische Kleidung angelehnt ist. Kate trägt eine schmal geschnittene sogenannte Churidar-Hose und darüber ein Anarkali-Kleid. Um dem Ensemble Raum zu lassen, hat sich die stilsichere Herzogin für zarte High Heels in einem Nude-Ton entschieden.

Bei den Accessoires setzt Kate – als Profi, der sie ist – auf das lokale Label Zeen: In der Hand hält sie die “Cream Gleam”-Clutch für 22 Euro. Das pakistanische Label kennt die Herzogin jedoch nicht erst seit kurzem – schon oft zeigte sie sich mit den erschwinglichen Accessoires. 

Kate und William in Pakistan: Eine neue Erfahrung

Für beide ist es die erste offizielle Reise in das kulturreiche Land und sie haben um die Möglichkeit gebeten, “so viele Pakistani wie möglich kennenzulernen”. Das Statement vom Buckingham Palast beschreibt die Reise jedoch auch als “die bisher komplexeste Tour des Herzogs und der Herzogin angesichts der Logistik- und Sicherheitsüberlegungen”. 

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine




Auch bei ihrer Kleiderwahl bedarf es mehr Überlegung als während anderer royaler Termine. Während Herzogin Catherine für Termine in England oft auf taillierte Schnitte und körperbetonende Kleider setzt, muss sie in Pakistan aus Rücksicht auf die religiös-konservative Einstellung in der Bevölkerung auf angemessene Kleidung achten. 

Kate in Pakistan: Prinzessin Diana als Inspiration?

Prinzessin Diana zeigte sich während ihrer Reise nach Pakistan im Jahr 1997 stilsicher und angemessen gekleidet. 

Prinzessin Diana zeigte sich während ihrer Reise nach Pakistan im Jahr 1997 stilsicher und angemessen gekleidet. 

Außerdem halten es Experten für wahrscheinlich, dass sich Kate während dieser Reise von der verstorbenen Prinzessin Diana (†36) inspirieren lässt, die das Land im Zuge ihrer Wohltätigkeitsarbeit mehrmals besuchte. Susan Kelley, Gründerin des “What Kate Wore”-Blogs (dt. Was Kate trug), sagt gegenüber “People”: “Wir werden in Pakistan wahrscheinlich mindestens ein traditionelles Salwar Kamiz an Kate sehen.” Salwar Kamiz ist eine für einige Völker Südasiens traditionelle Kleidung bestehend aus einem längeren Hemd, dem Kamiz, einer lockeren Hose, der Salwar, und einem breiteren Schal, der Dupatta. “Auch Diana zeigte sich in Pakistan mehrmals in diesem Look und ich glaube, dass sich Kate immer wieder von Diana inspirieren lässt, aber trotzdem darauf achtet, sie nicht zu kopieren”, führt Susan Kelley fort. 

Royales Style-Duell

Catherine vs. Diana




Catherine wählt schon im Vorfeld die richtigen Looks

Zu einem Termin im Aga-Khan-Centre in London wenige Tage vor ihrer Abreise nach Pakistan zeigte sich Herzogin Catherine in einem wunderschönen knöchellangen Kleid aus der Kollektion von Amanda Ross. Lange Ärmel, ein runder Ausschnitt und raffinierte Details machten das Dress zu einem absoluten Hingucker. Auch der dunkle Grünton ihres Looks war kein Zufall, erinnert er doch stark an die pakistanische Flagge. “Ich glaube, dass wir viel Grün an ihr sehen werden und Jasmin, die Nationalblume, wird sicherlich auch irgendwie in ihren Looks auftauchen”, erklärt Susan Kelley. 

Die Vorfreude auf die Reise der Royals ist groß. Neben spannenden Begegnungen und tollen Fotos, werden sicherlich auch die Looks der Herzogin von Cambridge für Gesprächsstoff sorgen. Ob von Diana inspiriert oder mit dem gewissen, eigenen Etwas: Dass die Dreifach-Mama die fünftägige Reise auch modisch mit Bravour meistern wird, ist gewiss. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel