Herzogin Kate: Die schönsten Looks der royalen Stilikone

Queen of Fashion – mit diesen Outfits bezaubert Catherine weltweit

Alle Augen auf Herzogin Kate! Jeder Auftritt der Dreifach-Mama ist ein absoluter Fashion-Volltreffer. Ob Haute Couture oder Günstig-Kleider von der Stange – Catherine hat in Modefragen stets das royale Näschen vorn. In unserer Fotostrecke werfen wir einen Blick auf die atemberaubendsten Outfits der hübschen Frau von Prinz William.

Kate lacht die Sorgen weg! Nur wenige Tage nach der großen “Megxit”-Krise absolvierten die Herzogin von Cambridge und Prinz William am 15. Januar 2020 schon wieder fleißig Charity-Termine in Bradford. Catherine war perfekt frisiert und trug einen tannengrünen Mantel von Alexander McQueen.

“It is beginning to look a lot like Christmas” … Kate besuchte Anfang Dezember 2019 einen Weihnachtsmarkt in Buckinghamshire – natürlich mit allerbester Laune. Dort bastelte sie mit Kindern einer Charity-Organisation Weihnachtskarten, suchte Christbäume aus und machte eigenes Rentier-Futter. Farblich zur Weihnachtszeit passend trug Kate unter einer roten Steppjacke einen grünen Pullover und knackenge blaue Jeans.

So ein schöner Royal-Rücken kann entzücken! Herzogin Kate war der Hingucker bei der jährlichen “Royal Variety Performance” am 18. Dezember 2019 im Londoner Palladium. Die königliche Beauty trug zu der Charity-Veranstaltung eine maßgeschneiderte Spitzenrobe von Alexander McQueen – mit gewagtem Rückenausschnitt. Dazu kombinierte Catherine gewohnt stilsicher große Perlenohrhänger und eine schwarze Clutch.

Pretty in Pink! Catherine bringt mächtig Farbe in den November: Bei der Eröffnung des Kinderkrankenhauses “The Nook” nahe Norwich erschien sie in einem magentafarbenen Kostüm von Oscar de la Renta. Das knapp 3000 Euro teure Kostüm trug sie jedoch nicht zum ersten Mal: Bereits Anfang des Jahres und schon 2017 hatte sie in dem elegant-frischen Look für Aufsehen gesorgt.

An Tag 3 in Pakistan gab es einen weiteren emotionalen Moment: Kate trug dieselbe Kopfbedeckung, die Diana 1991 ebenfalls in Pakistan (r.) getragen hatte. Den traditionellen Chitrali-Hut bekam sie im Norden des Landes überreicht.

Wem steht’s besser? Auch William probierte den Hut auf.

Die schicken Cambridges bezauberten in Pakistan auf einem Empfang in Islamabad. Kate entschied sich für ein glitzerndes flaschengrünes Abendkeid von Jenny Packham – natürlich in der Nationalfarbe des Landes.

Für ihre “diplomatische Garderobe” ließ Herzogin Kate sich von ihrer verstorbenen Schwiegermutter Diana, r., inspirieren. Die wusste immer, welche Kleidung, Farben, Modeschöpfer oder Accessoires für jedes Land, das sie besuchte, passend war. Sei es Rot in Kanada, Perlen in Hong Kong oder Mondsichel-Ohrringe in Saudi Arabien. Auch Kate wählt oft Designer aus dem Land aus, in das sie reist, oder passt sich farblich und im Schnitt den lokalen Gegebenheiten an. Hier trägt sie einen fast identischen Look wie Lady Di – einen knallgrünen Mantel von Catherine Walker. Über die Schulter hat sie sich einen gemusterten Schal vom pakistanischen Label Satrangi gelegt.

An Tag 2 ihrer Pakistan-Reise in den Margallah Hills von Islamabad bezauberte die Herzogin von Cambridge in einer leuchtend blauen Kurta des lokalen Designers Maheen Khan.

Wie sich zeigte, hatte Diana einen ganz ähnlichen Look in dem südostasiatischen Staat getragen.

Beim “Back to Nature”-Festival trug Kate ein tailliertes florales Midi-Kleid von Designerin Emilia Wickstead, das bei Net-a-Porter für 2255 Dollar (ca. 2043 Euro) erhältlich ist.

Was für ein emotionaler Moment! Am 5. September 2019 war es soweit: Prinzessin Charlotte wurde eingeschult! Mama Kate und Papa William begleiteten Bruder George und “Lottie” in die “Thomas’s Battersea”-Schule in London. Besonders ins Auge fiel dabei Catherine: Sommerlich gebräunt und mit hellerer Mähne als sonst nahm sie ihre Tochter an die Hand. Dazu trug sie ein “recycletes” Kleid mit Blumenmuster von Michael Kors.

Kate sah bezaubernd aus, als sie in einem hellblauen “Emilia Wickstead”-Kleid (Preis 1550 Euro) den großen Wimbledon-Pokal überreichte. Zum ersten Mal hatte die Herzogin am 14. Juli 2019 die Ehre, den Siegerpokal des ältesten Tennis-Turniers der Welt zu übergeben. Nach dem längsten und aufregendsten Endspiel aller Zeiten, gewann der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic gegen den achtmaligen Wimbledon-Sieger Roger Federer in fünf Sätzen. Gespannt schauten Prinz William und seine Liebste fast fünf Stunden lang zu, bis ein Tiebreak das Match entschied. In ihrer Rolle als Schirmherrin des “All England Tennis Clubs” überreichte Kate die beiden Trophäen an den Sieger Djokovic und Nummer Zwei Federer.

Auch das Damen-Finale am Samstag ließ sich Kate – diesmal in Grün – nicht entgehen. Zu dem wurde die Herzogin von Cambridge von Schwägerin Meghan und Schwester Pippa begleitet. Das Dress mit leichten Puffärmeln und goldener Knopfleiste ist von “Dolce and Gabbana” und wurde von Catherine recyclet: Bereits 2016 trug sie das rund 2400 Euro teure Kleid bei einer Kanada-Reise.

Kate ist ein echter Wimbledon-Fan. Seit sie mit Prinz William verheiratet ist, hat sie das Tennisturnier erst einmal verpasst, in 2013, kurz vor der Geburt von Prinz George. Hier trug sie ein weißes Hemdblusenkleid mit schwarzer Knopfleiste des Labels “Suzannah”. Dazu kombinierte sie einen schwarzen Statement-Gürtel von “Alexander McQueen” und eine dazu passende Schleife am Revers. Schwarze Pumps und eine Mini-Bag im Korbtaschen-Look, ebenfalls von “Alexander McQueen”, rundeten den Look ab.

Auf der Benefiz-Gala für Action on Addiction, deren Schirmherrin Kate ist, erschien die Herzogin in diesem engen Strickkleid. Das Teil von Barbara Casasola kostet 2300 Euro. In Kombination dazu schlüpfte sie trotz des Regens in silberne Glitzer-High-Heels.

Juni 2019: US-Präsident Donald Trump ist zum Staatbesuch in Großbritannien. Zum großen Staatsbankett trägt Kate ein mehrstufiges Abendkleid von Alexander McQueen und zum ersten Mal eine blaue Scherpe mit dem “Dame Grand Cross of the Royal Victorian Order”-Orden, den sie im April von der Queen verliehen bekam. Dazu kombiniert die Herzogin ihre Lieblings-Tiara, das “Lover’s Knot”-Diadem, und ein Paar Ohrringe von der Queen Mum. 

Wie niedlich! Am 20. Mai besucht Kate mit ihrem Ehemann Prinz William und ihren Kindern Gerge, Charlotte und Louis den “Back to Nature”-Garten vor der RHS Chelsea Flower Show in London. In ihrem bunten Blumenkleid von “& Other Stories” sieht die Herzogin nicht nur bezaubernd aus, sie passt auch perfekt in die blühende Umgebung.

Hui! Herzogin Kate zeigte viel Bein, als sie Bletchley Park, die Funkabhörstelle des britischen Geheimdienstes während des Zweiten Weltkriegs, besuchte. Dabei trug sie ein blaues Midikleid mit weißen Pünktchen von Alessandra Rich, das vorne geknöpft war. Catherine schaute sich die “D-Day Ausstellung” im frisch renovierten Teleprinter-Gebäude an, die zum 75. Jahrestag der Alliierten-Landungen in der Normandie zusammengestellt wurde. Kates Großmutter Valerie Glassborow und deren Zwillingsschwester Mary arbeiteten während des Krieges in Bletchley Park und Kate bereut es, dass sie nie über diese faszinierende und wichtige Arbeit sprechen durften. Valerie heiratete Kates Großvater Peter Middleton 1946 und starb 2006.

Ready to sail! Während ein Onlineshop ausgerechnet hat, dass die Schwangerschafts-Looks von Schwägerin Meghan um die 530.000 Euro gekostet haben dürften, macht Kate am Tag nach der Geburt von Baby Sussex mit einem erschwinglichen Outfit von sich reden. Die Herzogin von Cambridge trägt beim Launch der King’s Cup Regatta in London ein blau-weiß-gestreiftes Breton-Shirt und eine dunkelblaue High-Waist-Hose von L.K. Bennett. Den stimmigen Look kombiniert Catherine mit einer roten Clutch. 

Für den Gottesdienst des “Commonwealth Day” am 11. März entschied sich Herzogin Catherine für einen knallroten Mantel mit großen auffälligen Knöpfen von Designerin Catherine Walker. Dazu passend trug Kate eine rote Kopfbedeckung. Ihr Outfit rundete die Frau von Prinz William mit dezenten Accessoires ab: Clutch und Schuhe waren in einem eleganten Beige.

Auf einer Gala im Victoria & Albert-Museum bezauberte Herzogin Kate in diesem rosa-gestreiften Gucci-Kleid. Alle Augen waren an diesem Abend wieder auf die stilbewusste Frau von Prinz William gerichtet. Das Event der ‘100 Women in Finance Philanthropic Initiatives’ wurde zu Gunsten von ‘Mentally Healthy Schools’ veranstaltet.

“Griechische Göttin der BAFTAS”: So beschreibt die “Daily Mail” Herzogin Kate, die in einem griechisch-inspirierten, asymmetrischen weißen Abendkleid bei den BAFTA-Verleihungen bezauberte. Kate übertrumpfte die vielen schönen Film- und TV-Stars mit ihrem eleganten Chiffonkleid von Alexander McQueen und Jimmy Choo-Glitzerschuhen. Dazu glitzerten noch Perlen-Ohrringe von Prinzessin Diana an Kates Ohren und ein kostbares Armband von der Queen an ihrem Handgelenk.

Auch in Blau sieht Kate einfach toll aus! Mit Blumen im Gepäck geht es auf Sandringham in die Kirche.

So schön kann doch nur Herzogin Kate strahlen – und auch in ihrem Outfit sieht sie einfach traumhaft aus. Deutliches Motto: Rot! Kates dunkle Mähne passt perfekt zu dem bunten Ensemble. Passend zu Weihnachten, wurde sie so am 25. Dezember 2018 auf dem Weg zur Kirche abgelichtet.

Bei diesem tollen Lachen kann man doch nur gute Laune bekommen – dazu sieht Herzogin Kate auch noch richtig toll aus. In ihrem XXL-Karo-Rock wirkt sie total verspielt. Dazu kombiniert sie einen schwarzen Cardigan und bringt die nötige Eleganz in den Look. Kate kann eben alles tragen.

Herzogin Kate sieht in diesem Kleid einfach märchenhaft aus. Im Buckingham Palace war sie mit diesem Dress der absolute Hingucker. Mit der Tiara auf dem Kopf und Perlen-Momenten auf ihrem Wow-Kleid, könnte Kate doch glatt als Königin durchgehen.

Schwanger mit Kind Nr. 4? Wohl kaum! Wie superschlank Kate auch nach drei Geburten noch ist, offenbarte die Herzogin von Cambridge in einem petrolfarbenen Traumkleid von Jenny Packham, das sie schon vor sechs Jahren – Foto rechts -trug. Trotzdem sitzt es immer noch perfekt. Das royale Paar wohnte den “Tusk Conservation Awards” bei, die im Banqueting House, London veranstaltet wurden. Als Schirmherr von Tusk überreichte William drei Auszeichnungen und hielt eine Rede.

Während alle Augen gerade auf Herzogin Meghan auf ihrer Australien-Reise gerichtet sind, steht ihre Schwägerin eher im Hintergrund. Das änderte sich schlagartig, als Catherine zum Staatsbankett für König Willem-Alexander und Königin Maxima erschien. Dort bezauberte die Herzogin in einem hellblauen Alexander-McQueen-Kleid und der “Lovers Knot”-Tiara, einem Lieblingsschmuckstück von Prinzessin Diana. Bei Kate fiel zudem der “Royal Family Orden” auf, den sie einst von der Queen verliehen bekam und nun zum ersten Mal trug.

Wow! Was für ein Auftritt! Bei der Eröffnung einer Fotogalerie erschien Herzogin Kate in einem karierten Designerkleid. Besonders auffällig: ihre XXS-Taille. Nicht einmal sechs Monate nach der Geburt von Prinz Louis ist Kate wieder superschlank. Wie macht sie das nur?

Nanu! Dieses Kleid sehen wir doch nicht zum ersten Mal an der Herzogin. Bereits im Juli 2017 trug sie es, als sie mit ihrer Familie Deutschland besuchte. Doch verübeln kann man es Kate bei diesem reizenden Anblick wirklich nicht. In dem lavendelfarbenen Kleid verzaubert uns die Britin auch beim zweiten Mal.

Anlässlich der Royal Variety Performance trat Kate in einem glitzernden Kleid von Jenny Packham auf und sah dabei aus wie eine echte Märchenprinzessin.

Zu ihrem Besuch in Polen entschied sich Herzogin Kate für ein extravagantes Kleid eines polnischen Designers. Zu dem auffälligen Look von Gosia Baczynska kombinierte sie Perlenschmuck.

Kates erster Gucci-Moment: Als sie dem Victoria and Albert Museum einen Besuch abstattete, sah man die Herzogin zum allerersten Mal in einem Outfit des italienischen Modehauses. Eine sehr gute Wahl!

Während ihres Aufenthalts in Paris entzückte Kate in einem Mantel aus Tweed von Chanel. Hingucker sind die Accessoires: Zu ihrem Mantel kombinierte sie einen Taillengürtel und eine bordeauxrote Handtasche des Pariser Modelabels.

Royaler Glamour bei den BAFTA Awards: Herzogin Kate glänzte aud dem Red Carpet, an der Seite von Ehemann Prinz William, in einem floralen, schulterfreien Kleid von Alexander McQueen. 

Herzogin Kate ließ sich von den winterlichen Temperaturen beim Treffen ihrer Charity-Organisation “Heads Together” nicht unterkriegen und trug ein zauberhaftes, florales Dress von Erdem. 

Wunderschöne Hommage an Lady Diana: Bei einem Empfang im Buckingham Palast bestach Kate nicht nur in einem festlichen Kleid ihrer Lieblingsdesignerin Jenny Packham, die Duchess glänzte auch (zum 2. Mal) mit dem bezaubernden Diadem “Cambridge Lover’s Knot”, das bereits ihre verstorbene Schwiegermutter zu Lebzeiten gerne trug. 

Hossa, da hat die strenge Queen aber sicherlich Augen gemacht! Herzogin Kate zeigte bei der Premiere von “Bob, der Streuner” in London im hochgeschlitzten Kleid ausnahmsweise mal viel Haut. Sexy!

Klassisch, stilvoll elegant — so präsentierte sich Herzogin Catherine gerade bei einem Staatsbesuch in den Niederlanden.

Rosige Aussichten bei Herzogin Catherine: Die Frau von Prinz William absolvierte ihren ersten Auftritt nach ihrer Kanada-Reise in einem floralen Kleid von Kate Spade für umgerechnet 475 Euro. 

All eyes on Kate! Die Herzogin bezauberte bei ihrem Besuch der “Heads Together”-Kampagne in Essex mit offener Wallemähne und … 

… süßem Polka-Dot-Dress von Altazurra zu nudefarbenen Pumps und passender Clutch. 

Pretty in pink! Herzogin Kate bezauberte bei einer Veranstaltung in Cornwall in einem blassrosa Kleid von Designerin Lela Rose. Natürlich verzichtete die Duchess auch bei diesem Auftritt nicht auf ihre geliebten nudefarbenen Pumps. 

Strahlend schön! Herzogin Kate Ende August 2016 in einem weiß-blauen hautengem Sommerkleid.

Sportlich, sportlich! Die schöne Kate glänzte beim Besuch der “America’s Cup World Series” im hautengen Fitness-Look. 

Auch Kates knackige Kehrseite konnte sich in der knappen Jeans sehen lassen. 

Fast schon exzentrisch zeigte sich Herzogin Kate beim Finale in Wimbledon, wo sie neben ihrem Mann in der Royal Box den Kontrahenten zujubelte.

So schön lächelte Kate von der Tribüne.

Kate zeigt Fashion-Kritikern die kalte Schulter! Die Herzogin wurde zuletzt für ihre zugeknöpften Looks kritisiert – hier beweist Catherine einmal mehr, warum sie zu den stilsichersten Royals der Welt gehört. In einem …

… figurbetonten Off-Shoulder-Dress der relativ unbekannten Designerin Barbara Casasola. Gut 1.800 Euro soll Kate in das Kleid investiert haben. Dazu setzte die Frau von Prinz William auf Killer-Heels mit Schwindel-Absatz. 

Gemeinsam mit Ehemann William und Schwager Harry besuchte Herzogin Catherine jetzt das Thiepval-Denkmal in Frankreich, um der Opfer der Schlacht an der Somme zu gedenken.

Und dabei hatte sich die britische Schönheit outfit-technisch ganz offensichtlich von Jackie Kennedy inspirieren lassen und trug einen kleine Pillbox-Hut zum gemusterten Kostüm.

Kate ist nicht nur eine wahre Stilikone, sondern auch eine echte Recycling-Queen: Dieses schimmernde Kleid von Jenny Packham trug die Herzogin vor fünf Jahren schon einmal. 

Ein Schlückchen in Ehren … Catherine erschien bei einem Charity-Dinner im britischen Norfolk in dem Dress ihrer Lieblingsdesignerin. 

Spitzen-Auftritt: Herzogin Catherine erstrahlte beim Pferderennen Royal Ascot in einem taillierten Kleid von Dolce and Gabbana. Stolze 4360 Euro ließ sich das englische Königshaus den Designer-Fummel kosten.

Bitte einmal Applaus für dieses 1000-Punkte-Dress von Kate! In einem knielangen Kleid von Roksanda Illincic mit pastelligem Colour-Blocking hat die Herzogin ihrem Ruf als Style-Queen mal wieder alle Ehre gemacht. 

Bei der “Sportsaid Gala” im Kensington Palace stahl Herzogin Kate allen in einem blauen Kleid von Roland Mouret die Show. Kostenpunkt des feinen Zwirns: Etwa 2.500 Euro.

Zur Garden Party im Buckingham Palace erschienen Herzogin Kate und Prinz William im super eleganten Zwirn…

Das cremefarbene Ensemble, das die schöne Zweifachmama trug, kam uns dabei aber irgendwie bekannt vor…

Queen of recycling: Bei Georges Taufe im Oktober 2013 trug Kate das Rüschenjäckchen schon einmal. Herrlich normal!

Da wird man glatt grün vor Neid! In einem knalligen Mantelkleid von Catherine Walker stahl Herzogin Kate bei der Chelsea Flower Show in London mal wieder allen die Show.

Für eine Wanderung zum Tigernest-Kloster, ein berühmtes buddhistisches Kloster in Bhutan, hat sich die Herzogin in ein khakifarbenes Outfit gekleidet. Weste, Hemd und Jeans, dazu derbe Wanderstiefel – wie passend!

Auch so kann eine Herzogin aussehen! Kate ganz lässig in Biker-Jeans und Pünktchenbluse.

Royale Eleganz: hochgeschlossen und in Eierschalenfarben kommt Kate Middleton mit ihrem Mann Prinz William in Bhutan an. Den mehrstündigen Flug sieht man der Mama von Charlotte und George natürlich nicht an…

Die Indien-Reise von William und Kate geht weiter – und jeden Tag bezaubert die Herzogin mehr mit ihren raffinierten Kleidern. Für ihren Besuch des Kaziranga National Park hüllte sich Kate in ein wunderschönes Günstig-Dress für umgerechnet 120 Euro von Topshop. 

An Tag 3 trägt sie beim Treffen mit dem indischen Premierminister Naranda Mod in Neu Delhi ein mintgrünes Spitzenkleid. 

Kate trägt dazu eine elegante Hochsteckfrisur. 

Umwerfend: Die Duchess beim Besuch des Kinderzentrums in Neu Delhi

Haare und Schmuck passen wie immer perfekt zu dem Kleid. 

Tag 2 der Indien-Reise: Herzogin Kate bei einer Gartenparty mit bodenlangen bestickten Kleid. 

In einem hochgeschlossenen Kleid in zartem Creme von Designerin Emilia Wickstead erschien Kate in Neu Delhi. Umgerechnet 2100 Euro kostet das Dress der hübschen Stilikone. 

Die Duchess in Aktion! Auch beim Cricket spielen im indischen Mumbai macht die Herzogin eine top Figur in einem bunt gemusterten Dress der indischen Designerin Anita Dongre.

Echter Hingucker! Kate überraschte kurz vor ihrem Abflug nach Indien und Bhutan mit einem leicht transparenten Traum-Dress in Königsblau des indischen Labels Saloni. Kostenpunkt: etwa 620 Euro.

Lady in Grey: Duchess Kate strahlt in einem grauen Ensemble, bestehend aus einem Tweedmantel von Erdem und passendem Hut des schottischen Labels John Boyd. 

Klar, Kate liebt auch Designer-Couture, am Rande eines Charity-Events in London glänzt die hübsche Herzogin aber in einem deutlich günstigeren Tweed-Rock mit passendem Oberteil des Labels “Eponine”.

Herzogin Kate bezaubert bei ihrem ersten offiziellen Auftritt in diesem Jahr in einem eleganten Mantel von Alexander McQueen und Funkel-Brosche der königlichen Luftwaffe. 

Lady Red: Bei ihrem Besuch einer Londoner Schule im Dezember 2015 setzt Kate auf Signalfarbe – in Alexander McQueen. 

Kommt uns doch irgendwie bekannt vor! Kate gilt nicht nur als Stilikone, sie recycelt auch gerne bereits getragene Outfits. So auch dieses knallrote Kleid von Alexander McQueen, das sie bereits im Juni 2012 trug. 

Ähnlicher Schnitt, andere Farbe: Catherine zeigt sich bei einem Charity-Event in einem petrolfarbenen Faltenkleid von Emilia Wickstead.

Kate Anfang Dezember 2015 bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung in London: Das raffinierte Schößchen an ihrem flaschengrünen Dress rückt Catherines schmale Taille ins rechte Licht. 

Wer war doch gleich James Bond? Die royale Beauty stellte in einem Chiffon-Traum und ohne BH die Hauptdarsteller des Agenten-Streifens völlig in den Schatten. 

Hoch zu Seil: Prinz Williams Frau kann auch sportlich – hier beim Klettern im nord-walisischen Capel Curig. 

Ihr Look war natürlich wieder ein Highlight: Zu einem dunkelbraunen Midi-Rock kombinierte sie ein dunkelbraunes Hemd und eine Lederweste.

Ungewohnt farbenfroh präsentierte sich die 34-Jährige in einem bodenlangen Seidenkleid anlässlich eines Gala-Dinners. Designer ihres Vertrauens diesmal: Erdem.

Knieumspielend, figurbetont geschnitten und hochgeschlossen: Die Mutter von Prinz George und Prinzessin Charlotte bleibt ihrem Stil treu – hier in Orla Kiely.

Türkisfarbene Details geben diesem steingrauen Dress den letzten Mode-Schliff. 

Wow-Auftritt: Spitzenmäßig sah die royale Schönheit in einem Dolce & Gabbana-Kleid aus. 

Unvergessen bleibt die Taufe von Prinzessin Charlotte, zu der die Herzogin ein weißes Kleid von Alexander McQueen mit passendem Hut auswählte. Wenige Monate zuvor …

… erblickte die Kleine das Licht der Welt. Und Kate? Die überraschte perfekt gestylt in einem zitronengelben Kleid ihrer Lieblingsdesignerin Jenny Packham. 

So schön schwanger: Kate zog auch mit Babybauch – hier in einem quietschpinken Mantel – alle Blicke auf sich. 

Deutlich wölbt sich die Babykugel unter dem Apricot-Kleid der Duchess. 

Fast immer trägt Kate Kleider bei ihren Auftritten. Bei ihrem Auftritt an einer Londoner Schule setzte die Blaublüterin dagegen auf den Casual-Look in Blue Jeans, Streifenshirt und Blazer. 

Tausendfach wurde Kates Jenny-Packham-Kleid nachgekauft, nachdem sie zum ersten Mal ihren süßen Neugeborenen, Prinz George, präsentierte. 

Doch aller Anfang war schwer! Zu Beginn ihres Daseins als “Royal Highness” musste Kate Kritik einstecken …

… weil ihre Kleider (leider?) zu oft dem Wind zum Opfer fielen –  ein No-Go in den Augen der Queen. 

Mit Abstand Catherines schönster Look: In einem Traum aus weißer feiner Spitze und elegantem Satin von Sarah Burton heiratete Kate Middleton ihre große Liebe Prinz William. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel