Andreas Gabalier: Herber Rückschlag

"Was bleibt, ist die Hoffnung"

Andreas Gabalier scheint das Auftritts-Verbot an die Nieren zu gehen.

Wann er die Bühne wieder betreten kann, ist noch nicht absehbar …

Im letzten Jahr scheiterte die Beziehung zu Silvia Schneider.

Trauriges Update von Andreas Gabalier, 35! Mitten in der Krise meldet sich der Schlagerstar jetzt mit einer ernüchternden Nachricht via Instagram zu Wort …

Andreas Gabalier: “Genau JETZT wäre ich bereit …”

Bis auf der Welt endlich wieder Normalität einkehrt, wird es wohl noch einige Zeit dauern. Noch immer ist die Angst vor einer zweiten Corona-Welle groß und deshalb bleiben große Veranstaltungen nach wie vor verboten. Dabei würden viele Menschen ein bisschen Ablenkung gut vertragen können! Auch Andreas Gabalier scheint das Auftritts-Verbot an die Nieren zu gehen.

Via Instagram meldete sich der 35-Jährige jetzt mit einem Update an seine Fans zu Wort:

Genau JETZT wäre ich in meiner viel geliebten Schweiz wieder bereit für die große Bühne gewesen!!!

Wann er diese wieder betreten wird, ist noch nicht absehbar.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

  • Andreas Gabalier: So geht es ihm nach der Trennung wirklich

  • Andreas Gabalier: Heftige Verwandlung

  • Andreas Gabalier: Kindheitstrauma mit Folgen

 

Fans begeistert von sexy Schnappschuss

Dennoch versucht Andreas positiv zu bleiben: “Was bleibt, ist die Hoffnung für das nächste Jahr … weil wir VolksRock’n’Roller an das Gute glauben“, heißt es weiter auf dem sozialen Netzwerk.

 

 

Die Fans scheint der heiße Schnappschuss des Sängers und die Vorfreude auf das nächste Jahr zumindest kurzzeitig aufzumuntern. Unter dem Posting heißt es:

Bei Deinem Anblick glaube ich auch an das Gute.

 

Das Training hat sich ausgezahlt!

 

Freue mich auf das Schweizkonzert nächstes Jahr und drücke die Daumen, dass alles gut geht.

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel