Ania Niedieck blickt auf ihre erste „Alles was zählt“-Szene zurück

Seit 2010 ist Ania Niedieck bei „Alles was zählt“ dabei

Sage und schreibe 15 Jahre ist es jetzt her, dass “Alles was zählt” im September 2006 zum ersten Mal bei RTL auf Sendung ging. Im Jahr 2021 darf also ein ganz besonders Jubiläum gefeiert werden, bei der auch sie mit von der Partie ist: Ania Niedieck – in ihrer Rolle als “blondes Biest” Isabelle Reichenbach. Seit 2011 ist die Schauspielerin nun bei AWZ dabei und hat in ihrer Rolle schon so einiges erlebt. Auch, was ihre Seriennamen angeht. Denn Isabelle ist eine geschiedene von Altenburg, Steinkamp und Pachlhuber. Ob sich Ania bei so vielen Männern und Liebesgeschichten wohl noch an ihre allererste Szene vor der AWZ-Kamera erinnern kann? Das zeigen wir Ihnen im Video.

Seit Ania Niediecks AWZ-Zeit ist viel passiert

Während Anias Rolle Isabelle in Essen noch nicht dem richtigen Mann begegnet ist, sieht das im echten Leben komplett anders aus. Schon seit 2015 ist die Schauspielerin glücklich verheiratet mit ihrem Mann Chris Hecker. Gemeinsam haben die beiden zwei gesunde Töchter. Charlotte erblickte 2016 das Licht der Welt. Im September 2019 folgte dann Töchterchen Nummer zwei – Paula.

Mama ist Ania auch schon bei AWZ. Da ist Töchterchen Sophia der ganze Stolz von Mama Isabelle. Zum perfekten Familienglück fehlt da aktuell nur noch der passendeMann. Ob Isabelle den wohl bald noch finden wird und dann womöglich zum vierten Mal vor den Traualtar tritt? Das bleibt abzuwarten.

Weitere AWZ-Video-Highlights gibt es hier in der Playlist:



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel