AnnenMayKantereit veröffentlichen überraschend ein Lockdown-Album

Überraschung: AnnenMayKantereit haben in der Nacht ohne “Vorwarnung” ein neues Album herausgebracht. “12” ist “ein Album aus dem Lockdown” und “dementsprechend düster sind einige der Lieder”, wie die Band selbst mitteilt. Die Songs mit Namen wie “So Wie Es War” oder “Gegenwartsbewältigung” entstanden, nachdem die Indieband ihre bisher größte Tour wegen der Corona-Pandemie absagen musste. Sie seien per Video-Call, Telefon, Mail und in Chatverläufen gewachsen.

“Christopher war im Proberaum, Severin im spontan aufgebauten Homestudio und ich hatte die Gelegenheit, an einem desinfizierten Klavier zu arbeiten. Inklusive Markus Ganter (unserem Produzenten) hinter einer Glasscheibe”, so Sänger Henning May (28). Nach der Isolation trafen sich die Musiker in der Eifel und waren “irgendwie jeden Tag total produktiv.” Bei den Aufnahmen habe man sich oft für “die Momente” entschieden, “die spontanen Handy-Aufnahmen, für die Versprecher, das Räuspern, das Vogelzwitschern oder knarzende Klavierstühle.”

Das Album sei unter Schock entstanden, so die Band weiter. Und fügt noch eine Bitte an ihre Fans hinzu: Das Album am Stück zu hören. “Die Reihenfolge der Lieder hat für uns Bedeutung, und wer so großzügig ist, sich das Album auch in dieser Reihenfolge anzuhören, hat einen gepolsterten Sitzplatz in der Mehrzweckhalle unserer Herzen.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel