"Bachelor" Niko Griesert: Die Wahrheit hinter dem Skandal-Finale

Darum servierte er Favoritin Michèle de Roos wirklich ab

Erst holte Niko Griesert im Finale die bereits ausgeschiedene Michèle de Roos zurück …

… nur um ihr dann erneut in der letzten Nacht der Rosen das Herz zu brechen …

… und sie zum zweiten Mal eiskalt abzuservieren.

Mit seiner Entscheidung im großen “Bachelor”-Finale, machte Niko Griesert, 30, die Zuschauer sprachlos. Was steckt dahinter? Achtung, Spoiler!

“Der Bachelor”: Trennung von Siegerin Mimi

So ein Drama gab es noch nie in der Geschichte von “Der Bachelor”. Erst holte Niko Griesert im Finale die bereits ausgeschiedene Michèle de Roos zurück, nur um ihr dann erneut in der letzten Nacht der Rosen das Herz zu brechen und sie eiskalt abzuservieren.

Und als wäre das nicht schon genug, soll jetzt ein Insider verraten haben, dass Niko sich nach dem Finale erneut umentschieden hat! Angeblich trennte sich der 30-Jährige schon kurze Zeit später von Mimi und gewann dann das Herz von Michèle zurück: “Beide gehen bereits gemeinsam einkaufen, machen aus ihrem Glück kein Geheimnis.” Doch warum dann das ganze Drama im Finale?

Mehr zu “Der Bachelor”:

  • “Der Bachelor”: Liebes-Lüge! So täuscht er alle”

  • “Der Bachelor”: Eklat um Michèle de Roos! Fans sind entsetzt

  • Der Bachelor”: Große Spoiler-Panne vor dem Finale

 

Niko Griesert: Fiese Retourkutsche für Michèle de Roos?

Im Netz ist der Aufschrei aktuell groß. Viele Zuschauer können das Hin und Her von Niko Griesert nicht nachvollziehen. Kein Wunder! Einige werfen dem Rosenkavalier seine Unentschlossenheit vor, andere stellen sogar die Vermutung in den Raum, der TV-Skandal sei geskriptet und inszeniert worden, um die Einschaltquoten in die Höhe zu treiben.

Es gibt allerdings noch eine andere Theorie — und die scheint wahrscheinlicher:

Mir kam das Date mit Michèle diesmal wie sein Bestätigungsdate vor. Auch als er beim Film sagte: ‘Interessant was du so gesagt hast.’ Und sie hat sich ihm geöffnet. Die Jagd war somit beendet. Hart. Auch ist er ja null kritikfähig und sie hat ihn am Morgen gefragt, ob er seine Brötchen immer so zerpflückt. Fehler! Er hat Michèle am Telefon gesagt, er kann ihr nichts versprechen und dass er sie wiedersehen will, um noch ein paar Fragen zu klären,

schreibt eine Userin bei Facebook.

Wollte Niko mit der Rückhol-Aktion von Michèle also nur eine Bestätigung für sich, dass sein Herz tatsächlich mehr für Mimi schlägt? Oder wollte er die harte Nuss einfach nur knacken und als sich Michèle ihm vollends hingab, war sie nicht länger interessant? Andere User meinen wiederum, der Korb im Finale sei eine Retourkutsche gewesen, weil Michèle ihm damals im echten Leben keine Chance gegeben und den Kontakt abgebrochen hat. Das würde auch erklären, warum er sich nach dem Finale doch nochmal umentschieden hat.

Sollten Niko und die “Bachelor”-Zweite heute tatsächlich ein Paar sein, stellt sich in jedem Fall die Frage, wie er es geschafft hat, sie noch ein zweites Mal zurückzugewinnen. Die Antwort bekommen wie spätestens am 24. März, wenn das große Wiedersehen ausgestrahlt wird …

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel