Bachelorette 2021: Maxime, Gerda & Co. – Bei wem gingen die meisten Männer freiwillig?

Maxime Herbord muss weitere Abgänge verkraften

In der sechsten Bachelorette-Woche (schon jetzt auf TVNOW) muss Maxime Herbord zwei heftige Rückschläge einstecken. Denn zwei Männer verlassen die 26-Jährige freiwillig. Und das auch noch sofort hintereinander. Bei Maxime führt das zu großen Selbstzweifeln. “Was stimmt denn mit mir nicht?”, fragt sie sich völlig aufgelöst. Insgesamt haben nämlich schon vier Kandidaten freiwillig das Handtuch geworfen. Wie war das eigentlich in den vergangenen Staffeln? Bei welcher Bachelorette die meisten Männer gegangen sind, zeigen wir hier.

Der erste Mann ging 2015 freiwillig

Alisa Persch war die erste Bachelorette, die einen freiwilligen Abgang verkraften musste. Denn sowohl bei Moniva Ivancan und bei Anna Hofbauer machte kein Mann aus freien Stücken die Biege. Kandidat Florian Keck hat sich 2015 in der fünften “Nacht der Rosen” von Alisa verabschiedet und war damit der einzige Kandidat, der den Kampf vorzeitig aufgegeben hat.

Doppelter Korb für Jessica Paszka

Ex-Bachelorette Jessica Paszka bleibt die dritte Woche ihrer Dating-Reise wohl besonders im Gedächtnis. Denn da wurde sie von zwei Kandidaten verlassen: René Machals und Manuel Scholl teilten ihr in der “Nacht der Rosen” mit, die Heimreise anzutreten. Ein Schock für die Bachelorette, doch immerhin kamen keine weiteren Abgänge dazu.

RTL.de empfiehlt

Bachelorette 2018: Rafis Abgang sorgte für Ärger



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel