Bericht: US-Serienstar Betty White ist tot

Trauer um eine Hollywoodlegende: Betty White soll im Alter von 99 Jahren gestorben sein  nur wenige Wochen vor ihrem 100. Geburtstag. 

Jahrelang stand sie für die Serie „Golden Girls“ vor der Kamera. Jetzt soll Betty White mit 99 Jahren gestorben sein, wie „TMZ“ berichtet. Laut dem US-Promiportal starb sie am Freitag in ihrem Zuhause. Am 17. Januar hätte der Serienstar seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Die Sitcom „Golden Girls“ über vier ältere Damen in einer Wohngemeinschaft machte Betty White in den 80er und 90er Jahren weltbekannt. Sie war in der Serie die naive und gutgläubige Landpomeranze Rose. Sie war die letzte der vier Damen, die noch lebte.

Sie war das letzte „Golden Girl“

Als Erste der „Golden Girls“ starb 2008 mit 84 Jahren die Schauspielerin Estelle Getty. Sie stellte die sizilianische Seniorin Sophia Petrillo dar. 2009 starb dann auch im Alter von 86 Jahren die Schauspielerin Beatrice Arthur, die eigentlich ein Jahr älter als Getty war, aber in der Serie deren – also Sophias – Tochter mimte: die sarkastische Dorothy.

Betty White: Mit den "Golden Girls" wurde weltweit gefeiert. (Quelle: imago images / United Archives)

Im Juni 2010 mit nur 76 Jahren starb Rue McClanahan, die die eitle männerbesessene Blanche Elizabeth Devereaux verkörperte. Jetzt, elf Jahre später, folgt auch Betty White ihren Mitbewohnerinnen in den Himmel.

„Golden Girls“ sind weltweit Kult

Die „Golden Girls“ sind weltweit Kult bei Millionen Menschen. Manche Hardcore-Fans auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz können Folgen mitsprechen. Ein großer Fan war laut Medienberichten auch die 2002 mit 101 Jahren gestorbene „Queen Mum“, die Mutter der britischen Königin Elizabeth II.

Betty White, die am 17. Januar 1922 im US-Bundesstaat Illinois geborene Schauspielerin, arbeitete seit über 75 Jahren im Film- und Fernsehbusiness und schaffte es damit auch ins Guinness-Buch der Rekorde.

Mehr in Kürze.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel