Britischer Ex-Minister: Matt Hancock im Romantik-Urlaub mit seiner Geliebten

Ehemaliger Briten-Minister vergnügt sich mit seiner Geliebten in Schweizer Alpen

Die Affäre des britischen Ex-Ministers Matt Hancock kostete ihn Ehe und Job. Jetzt verbringt er einen romantischen Urlaub mit der Geliebten. Dabei sieht es mehr und mehr so aus, als habe sich zwischen ihr und dem Politiker eine handfeste Beziehung entwickelt.

Affären-Politiker versucht scheinbar, eine echte Beziehung aufzubauen

Wie der “Daily Express” berichtet, wurde Matt Hancock mit Ex-Mitarbeiterin Gina Coladangelo gesichtet. Und zwar nicht beim schnöden Lebensmittelkauf im britischen Supermarkt, sondern während einer romantischen Auszeit im Urlaub. In den Schweizer Alpen haben es sich der einstige Gesundheitsminister Englands und seine Affäre offenbar in einem Ressort gemütlich gemacht. Der Rückzugsort befindet sich in der Nähe des Kurorts Montreux. Aktuell kostet eine Nacht in der “Villars Mountain Lodge”, wo sie übernachteten, um die 112 Euro. Dabei war das Duo um Diskretion bemüht, wurde aber dennoch von Paparazzi abgelichtet.

Der ganz Ausflug mutet eher wie der eines Pärchens an. Seit Auffliegen der Affäre sollen sie sich weiterhin gesehen und gedatet haben. Laut “Daily Mail” sollen die beiden bemüht sein, außerhalb der Öffentlichkeit eine Beziehung aufzubauen.

Matt Hancocks Affäre flog durch Kamera-Aufnahmen auf

Nachdem Aufnahmen ans Licht gekommen waren, die Matt und seine Gina beim Knutschen zeigen, hatte der damalige Ministerin gezwungenermaßen seinen Rücktritt verkündet. Denn die Knutscheinlage war nicht nur ein Affront gegenüber Matts Ehefrau. Er trat offiziell zurück wegen eines Verstoßes gegen Social-Distancing-Regeln. Immerhin war er Gesundheitsminister und Affäre Gina seinerzeit seine Angestellte. (nos)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel