Die Beet Brüder staunen nicht schlecht: Hat Mario sein Haus um den Fernseher gebaut?

Ralf ist völlig von den Socken

Ein neuer Auftrag für die Beet-Brüder. Im beschaulichen Geilenkirchen haben sich Mario und Nathalie ein Eigenheim gebaut. Nun soll der Garten aufgehübscht werden. Doch bei der Begehung des Hauses kann Ralf nur den Kopf schütteln. Da, wo im Wohnzimmer sonst meistens Panoramafenster mit Blick in die Natur sind, ist nur ein schmales Fenster, das eher an einen Keller erinnert. Ralf kommt aus dem Staunen kaum raus:”Ich guck mir dieses eigenartigste Wohnzimmerfenster an, was ich je gesehen hab.” “Ja, haben wir selbst gemacht”, freuen sich die Hausbesitzer. Claus fragt sicherheitshalber noch einmal nach: “Ihr wolltet das so haben?”

"Ich wollte hier keinen riesen Fenster haben, wo die ganze Zeit die Sonne auf den Fernseher scheint.“

Hausbesitzer Mario hat eine ganz logische Erklärung: “Wir haben das Fenster extra so geplant, weil wir hier den Fernseher stehen haben. Und ich wollte hier kein riesen Fenster haben, wo die ganze Zeit die Sonne auf den Fernseher scheint.” Gut, die einen nehmen Vorhänge, die anderen bauen ne Mauer. Da müssen unsere Beet-Brüder ganz schön schmunzeln. Ralf ist immer noch fassungslos: “Du erzählst gerade einem Landschaftsgärtner, dass du die Priorität auf den Fernseher legst und nicht auf Draußen.”

Claus sieht es vor seinem inneren Auge: “Mario stand auf der komplett leeren Fläche und wusste: ‘Da kommt der Fernseher hin, jetzt bauen wir das Haus mal drumherum.'”

Wie das Fenster jetzt wirklich aussieht, könnt ihr natürlich im Video sehen. Und mehr Geschichten der Beet-Brüder findet ihr auf TVNOW.(apa)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel