Ellen Pompeo: Familie ist wichtiger als die Karriere

Seit 15 Jahren verkörpert Ellen Pompeo in der Serie „Grey’s Anatomy“ die Ärztin Meredith Grey. Damit ist sie eine der wenigen Schauspieler, die von Anfang an dabei sind. Ein Grund dafür, dass sie der Serie treu bleibt, ist die finanzielle Sicherheit.

In dem Podcast „Jemele Hill Is Unbothered“ erzählte die 50-Jährige: „Für mich persönlich ist ein gesundes Privatleben wichtiger als die Karriere. Ich hatte keine besonders glückliche Kindheit. Die Idee, dass ich diesen großartigen Ehemann und diese drei schönen Kinder [und] ein glückliches Zuhause habe, war wirklich etwas, das ich vervollständigen musste, um das Loch in meinem Herzen zu schließen. Und ich habe die Entscheidung getroffen, Geld zu verdienen und keine kreativen Rollen zu jagen. Ich habe es noch nie gemocht, irgendetwas zu jagen und Schauspielerei war meiner Erfahrung nach immer eine Jagd. Man muss Rollen jagen, man muss um Rollen betteln, man muss Leute überzeugen. Und obwohl ich produziere und das ja quasi das Gleiche ist, denke ich, dass ich es immer noch von einem sicheren Standpunkt aus mache, weil ich finanziell abgesichert bin.“

Ellen Pompeo ist übrigens seit 2007 mit dem Musikproduzenten Chris Ivery verheiratet. Das Paar hat drei Kinder.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel