Fürstin Charlène: Wird sie von einer Wahrsagerin manipuliert?

Gerüchte um spirituelle Beratung

Seit fast sechs Monaten lebt Fürstin Charlène mehr als 8000 Kilometer entfernt von ihrer Familie. Während Fürst Albert mit den Zwillingen Jacques und Gabriella den Familienalltag in Monaco bestreitet, weilt die 43-Jährige in Südafrika. Was zunächst nur als Mission für den Tierschutz geplant war, entwickelt sich zum Langzeitaufenthalt. Gerüchte, eine Trennung stecke dahinter, reißen seither nicht ab. Doch nun gesellt sich eine weitere Theorie unter die Spekulationen. Nämlich, dass die Fürstin von einer Wahrsagerin manipuliert wird.

Steht ihr Schicksal in den Zahlen?

Sind die gesundheitlichen Beschwerden nur vorgeschoben? Boulevard-Medien in Frankreich und Monaco berichten aktuell von einer nebulösen Beraterin, die auf Charlènes Handeln einwirken soll. Die ebenfalls aus Südafrika stammende Frau mit Namen “Dawn Earl” soll sich als Numerologin verstehen und der Fürstin anhand von Zahlen und deren Symbolik Handlungsempfehlungen geben. Klingt ziemlich mysteriös. Für Fans und Medien auf jeden Fall Anlass genug, nun über den Langzeitaufenthalt der 43-Jährige unter einem ganz neuen Gesichtspunkt zu rätseln.

Im Video: Was steckt hinter Charlenes neuer Frisur?



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel