GZSZ: Werden Philip und Patrizia wieder schwach?

GZSZ-Folge 7133 vom 11.11.2020

Philip (Jörn Schlönvoigt) und Patrizia (Birgit Würz) haben sich bei einem Ärztekongress an der Hotelbar kennengelernt. Die beiden schlafen miteinander und müssen wenig später herausfinden, dass Patrizia die Mutter von Philips Halbbruder John (Felix von Jascheroff) ist. Er soll von ihrem einmaligen Liebesspiel auf gar keinen Fall Wind bekommen.

Eigentlich war Johns Mutter auch nur auf der Durchreise und wollte wieder zurück nach Chile reisen, doch es kommt anderes als geplant und jetzt wohnt Patrizia gemeinsam bei Emily (Anne Menden), John und Philip in der WG. Können Patrizia und Philip hier ihrer Anziehung füreinander wirklich entfliehen? Was passieren wird, zeigen wir im Video.

Mehr Highlights zu GZSZ gibt es hier zu sehen

GZSZ auf TVNOW anschauen

Ganze Folgen von “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” gibt es bis zu sieben Tage vor TV-Ausstrahlung bereits auf TVNOW zu sehen. Dort stehen ältere Folgen der Serie ebenfalls auf Abruf bereit.

Jörn Schlönvoigt

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel