Investitionen, Inspirationen & Improvisationen – Hohenems ist auch für die Zukunft bestens aufgestellt!

Das herausfordernde Jahr 2020 hat Hohenems wie jeder anderen Gemeinde auch die eine oder andere kurzfristige Planänderung abgerungen.

Es ist ein Beleg für die Stabilität und das „An-einem-Strang-Ziehen“ in der Stadt, dass alle wichtigen Projekte im Kosten- wie Zeitplan fortschreiten konnten: Mit der neuen Volksschule Schwefel und dem Kindergarten Hellbrunnenstraße können diesen Monat zwei Bauten eröffnet werden: zwei Großprojekte, die nicht nur wichtige Investitionen in die Zukunft der Bildung darstellen, sondern auch die Stadtteile Schwefel und Klien aufwerten. Die Innenstadt hat sich ja bereits zu einem Schmuckstück mit Magnetwirkung entwickelt. Neben der Entwicklung des weiteren Potenzials des prächtigen Schlossplatzes ist es mir aber auch ein Herzensanliegen, alle Stadtteile mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam weiter zu denken: So wird sich beispielsweise auch „Unter der Bahn“ einiges tun, und das Herrenried neue Akzente erfahren.

Neben Investitionen waren zuletzt auch Improvisationen gefragt – die aber eindrücklich belegt haben, dass dank guter Ideen aus Krisen auch neue Chancen erwachsen können, wenn gemeinschaftlich gedacht und gearbeitet wird. Anstelle großer Events finden so in Hohenems beispielsweise eine Vielzahl kleiner wie feiner Veranstaltungen statt – ungewöhnliche und gut angenommene, inspirierende Angebote, welche die Stadt auch abseits bekannter Formate erleben lassen.

Estut sich also einiges in Hohenems – lesen Sie auf den kommenden Seiten mehr undentdecken Sie bei einem persönlichen Besuch der Stadt die vielen Ihnen bereitsbekannten, aber auch neuen Vorzüge!

DieterEgger

Bürgermeister

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel