Liebe und Partnerschaft: Das sind die 5 Liebessprachen

Das sind die fünf Liebessprachen

Zweisamkeit, Zärtlichkeit, Lob und Anerkennung, Hilfsbereitschaft und Geschenke: Das sollen die fünf Liebessprachen sein. Laut dem US-amerikanischen Beziehungsberater Dr. Gary Chapman spricht jeder Mensch eine dieser Liebessprachen und zeigt dem Partner dadurch seine Zuneigung auf seine Art. Eine neue Umfrage der Online-Partnervermittlung “Parship” hat sich mit diesen “Love Languages” befasst. Die meisten Menschen wünschen sich, dass der Partner die gleiche Liebessprache spricht, und immerhin geben bei der Umfrage über die Hälfte der Männer an, dass sie glauben, die gleiche Liebessprache wie ihre Partnerin zu sprechen.

Hilfsbereitschaft beim Mann, Körperkontakt bei der Frau

Brötchen beim Bäcker holen, das Fahrrad reparieren, Regale bauen oder das Päckchen zur Post bringen: 19 Prozent der Männer zeigen laut der Studie ihre Zuneigung über kleine Dienstleistungen und Hilfsbereitschaft im Alltag. 34 Prozent der Frauen zeigen ihre Liebe hingegen mit physischem Kontakt wie Händchenhalten, langen Küssen oder zärtlichen Berührungen. Doch bei solch gegensätzlichen Sprachen könnte es zu Missverständnissen kommen, oder? Jein, denn 20 Prozent der Umfrageteilnehmer geben an, dass sie zwar nicht die gleiche Liebessprache sprechen wie ihre bessere Hälfte, sich dadurch aber ideal ergänzen.

Probleme durch verschiedene Liebessprachen

Bei 11 Prozent sorgen unterschiedliche Liebessprachen leider dennoch für Frust und Missverständnisse. Besonders diejenigen, die auf Hilfsbereitschaft setzen, um ihre Liebe zu zeigen, bekommen das zu spüren. Für eine erfolgreiche Beziehung sind natürlich noch mehr Punkte von Bedeutung. Laut einer Studie der kanadischen Western University ist der wichtigste Faktor, wenn die Partner wissen, dass der andere voll und ganz in die Beziehung investiert. (ttr)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel