Miyabi Kawai: Ihre Bauch-Narbe zeigt „eine Geschichte des Überlebens“

Miyabi Kawai machte eine Nahtod-Erfahrung

Vor über einem Jahr kämpfte Miyabi Kawai (46) ums Überleben. Intensivstation, Not-OP, insgesamt fünf Eingriffe. Ein Loch im Dickdarm, eine Entzündung im Bauchinnenraum und eine Blutvergiftung kosteten sie beinahe das Leben. Eine mehrere Zentimeter lange Narbe am Bauch erinnert Miyabi seitdem täglich an die schwere Zeit. Und das fällt ihr noch nicht leicht, wie sie auf Instagram gemeinsam mit einem Foto ihrer Narbe preisgibt.

Ihre Narbe steht für Power!

„Liebe Narbe, eines Tages werde ich gelernt haben, Dich zu lieben“

Miyabis Narbe beginnt am Bauchnabel und führt einige Zentimeter weiter runter – bis zu einem Tattoo. In schmalen Großbuchstaben steht dort das Wort “POWER”, also “Stärke”. Damals sagte sie im RTL-Interview: “Mein Bauch ist jetzt ein Schlachtfeld.”

Doch mit Kraft und Stärke hat die 46-Jährige sich ihr Leben zurückgeholt. Und langsam gewöhnt sie sich an diesen neuen Teil ihres Körpers, wie sie unter ihrem Foto schreibt: “Liebe Narbe, eines Tages werde ich gelernt haben, Dich zu lieben. Als eine weitere Geschichte, die das Leben mir auf meine Haut schrieb (und soviel tiefer…). Eine Geschichte des Überlebens. Und dann eine des Lebens. Wieder Aufstehens. Durchhaltens. Weitermachens. Eine Geschichte von Demut und Dankbarkeit. Von einem Neuanfang.”

Herzschmerz durch Trennung von Manuel Cortez

Vermutlich verbindet Miyabi Kawai ihre Narbe auch mit einem anderen schmerzenden Thema, der Trennung von Ex Manuel Cortez. Im Oktober 2019 gingen sie nach fast 15 Jahren Beziehung getrennte Wege – nur wenige Monate vor ihrem Überlebenskampf. Nach der schweren Phase hieß es für die Modedesignerin dann: Mit 46 Jahren zurück ins Kinderzimmer. Ihre Eltern nahmen Miyabi wieder bei sich auf und schenkten ihr neue Kraft. “Es gibt Momente, in denen man merkt, man bleibt irgendwie doch immer Kind”, erklärte sie damals im VIPstagram-Interview.





Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel