Nach Wendler-Eklat: DSDS-Jury wird zu dritt bleiben

Die Jury wird in diesem Jahr nur zu dritt sein

In diesem Jahr ist bei “Deutschland sucht den Superstar” wohl nichts, wie geplant. Nicht nur, dass wegen der Corona-Pandemie sämtliche Abläufe geändert werden mussten, dann der nächste Hammer: Eigentlich-Juror Michael Wendler (48), der neben Dieter Bohlen, Maite Kelly (40) und Mike Singer (20) am Jury-Pult sitzen sollte, schmiss hin. Die Gründe schienen wirr, offenbar hat sich der Schlagersänger auf die Seite der Verschwörungstheoretiker geschlagen. Eine weitere DSDS-Teilnahme unter diesen Voraussetzungen undenkbar. Lange stand die Frage im Raum: Wird es nun einen neuen Juror oder eine neue Jurorin geben? Jetzt steht fest: Die Jury wird zu dritt an den Start gehen.

Dieter Bohlen: „Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen“

#dieterstagesschau . Breaking news zur Jury #werbung

Via Instagram bringt Dieter Bohlen seine Fans auf den neusten Stand. “Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen”, erklärt der Poptitan. “Wir machen zu dritt weiter.” Weiterhin erklärt er, dass die Harmonie unter den verbliebenen Juroren perfekt sei und es für sie, mitten in den Aufzeichnungen, keinen Sinn mehr machen würde, jemanden in den laufenden Auswahl-Prozess zum Superstar 2020 zu integrieren. “Er kennt die Kandidaten nicht und die Jury ist so zusammengewachsen”, so Chef-Juror Dieter Bohlen.

Dieter Bohlen selbst ist, wie er selbst bereits frei heraus sagte, nicht traurig über den Juoren-Verlust. “Die meisten Probleme lösen sich oft von selber, du musst nur ein bisschen warten”, hieß es in seinem Statement zum Wendler-Aus. Gemeinsam mit seinen Jury-Mitgliedern Maite Kelly und Mike Singer geht es nun endlich wieder darum, den Superstar 2020 zu küren. “Wir freuen uns!”, verrät der Poptitan.

„Deutschland sucht den Superstar“ auf TVNOW streamen

Übrigens: Komplette Folgen der vergangenen Staffeln von “Deutschland sucht den Superstar” stehen auf TVNOW zum Streamen bereit. 

Dieter Bohlen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel