Oktoberfest: So holst du dir die Wiesn nach Hause

Alles, was du für eine zünftige Gaudi brauchst

O’zapft is! Dieses Jahr fällt das größte Volksfest zwar aufgrund von Corona ins Wasser – das bedeutet aber noch lange nicht, dass wir nicht zu Hause das Oktoberfest nachfeiern können. 

Der Dresscode lautet ganz klar: Trachten!

Wegen des Coronavirus wird es dieses Jahr kein Oktoberfest geben. Damit wir trotzdem nicht auf die Wiesn verzichten müssen, holen wir sie uns einfach in die eigenen vier Wände! Hier findest du alle Tipps, was du für eine zünftige Gaudi mit deinen Liebsten brauchst …

Oktoberfest: Die Einladung macht’s

Du hast einen Termin für dein privates Oktoberfest gefunden, doch jetzt ist die große Frage, wie du deine Freunde informieren sollst? Mit einer stylischen Einladung kannst du deine geladenen Gäste bereits in Stimmung bringen. Falls du ganz kreativ bist, kannst du die Karten einfach selbst basteln. Besonders hübsch ist ein blau-weißes Design, das die bayrische Flagge widerspiegelt. Aber auch Brezel, ein Maß Bier und Co. dürfen die Einladungskarte zieren.

Hier findest du ein paar vorgefertigte Karten:

 

Mehr zum Thema Oktoberfest:

  • Oktoberfest: Die schönsten Hairstyles für die Wiesn
  • Oktoberfest: Die schönsten Wiesn-Looks für jedes Budget
  • Oktoberfest: Das perfekte Wiesn-Make-up

 

Dresscode: Dirndl, Lederhosen und Co.

Passend zur Motto-Party gibt es natürlich auch einen Dresscode. Beim Oktoberfest sind natürlich Dirndl, Lederhosen und Co. gefragt. In der Tracht kommt unsere weiblichen Kurven besonders schön zur Geltung, denn ein Dirndl zaubert eine tolle Silhouette und vor allem ein hübsches Dekolleté.

Natürlich können wir Ladies auch in eine stylische Lederhose schlüpfen und diese mit einer Trachtenbluse kombinieren. Abgerundet wird der Look mit Stulpen und schweren Schnürboots.

Die perfekte Deko fürs Wiesn-Flair 

Mit einer blau-weißen Deko kannst du deine Wohnung in ein bayrisches Festzelt verwandeln. Ob Girlanden, Servietten, Tischdecken und Co. – sie alle dürfen in Blau-Weiß erstrahlen. Zudem lautet das Motto: Hauptsache rustikal! Statt edlem Porzellan sind Holzbretter und Bierkrüge gefragt, denn so schmeckt die Brotzeit einfach am besten! 

Abgerundet wird die Deko mit Lebkuchenherzen, die du auch super als Gastgeschenk benutzen kannst. Falls du viel Platz haben solltest, kannst du auch Bierbänke und -tische aufstellen, die das Oktoberfest-Feeling komplett machen. 

Ein Tipp: Eine Fotobox gehört inzwischen zu jeder guten Party dazu. Passend zu der Wiesn gibt es ebenfalls lustige Motive wie Brezel, Schnauzer oder Trachtenhüte. 

Hier ein paar Deko-Ideen:

Leckere Schmankerl fürs Oktoberfest

Als gute Gastgeberin solltest du natürlich auch für das leibliche Wohl deiner Gäste sorgen. Was beim Oktoberfest nicht fehlen sollte, ist ganz klar ein Maß Bier. Im Handel kannst du sogar klassisches Wiesn-Bier kaufen. Für ganz Harte kannst du auch ein Starkbier anbieten. 

Was zu jeder Wiesn dazugehört, sind auf jeden Fall Brezn mit Obazda sowie Weißwurst mit süßem Senf. Passend dazu kannst du auch eine Brotzeit mit Schnittlauchbrot, Wurst, Käse, Radieschen und Griebenschmalz servieren. 

Weiterer Klassiker sind Leberkäs mit Kartoffelsalat oder Schweinebraten mit Semmelknödel. Als vegetarische Alternative sind Käsespätzle ideal. 

 

View this post on Instagram

Happy Sunday! 🥨 // 📸: @fernwehfoodiefriends

A post shared by Oktoberfest (@oktoberfest) on

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel