Robert Geiss: "Säuberung" bringt Follower auf die Palme

Shitstorm wegen Umzug der Geissens

Roooooobert Geissens (57) Fans bringt’s auf die Palme – wegen Palmen! Bei dem großen Umzug der Geissens kreischt nämlich emsig die Motorsäge. Denn nicht alle Familienbesitztümer dürfen mit ins neue Heim. Manche müssen, so bitter es ist, jetzt “dran glauben”.

Mit dieser Palmen-Aktion sorgt Robert Geiss für Kopfschütteln

Multimillionär Robert, bekannt als Papa bei “Die Geissens”, hat so einiges vorzuweisen. Eigene TV-Show über sein Leben, seine nicht auf den Mund gefallene Herzensdame Carmen Geiss (56), die verwöhnten Kinder – und nicht zu vergessen Palmen.

Beim großen Umzug geht’s nun aber genau diesen an den Kragen beziehungsweise die Baumkrone. “Heute großer Umzug in Monaco, die Terrasse muss noch komplett gesäubert werden. So ein Haufen Arbeit, einen schönen Tag wünsche ich euch”, schreibt Robert zu einem Clip der Aktion. Zu sehen sind nicht nur Robert und seine fesche Sonnenbrille, sondern auch Männer in kurzen Hosen und mit dicken Geräten. Kreischend stört eine heulende Kettensäge die Idylle Monacos – hoffentlich beschwert sich DA kein steinreicher Nachbar. Am Boden der Terrasse liegen die Opfer der Geissen-“Säuberung”: Palmen! Brutal bearbeitet von den Motorsägen, sagen sie ihrer Zeit im Geissen-Garten leise und traurig Lebewohl. “Leider Gottes müssen alle Palmen verschwinden. So will’s der Eigentümer. Schade. Die Palmen müssen dran glauben!”, zeigt der Ex-Palmenbesitzer sich betroffen. Und seine Follower? Statt ihn wie nach altrömischem Brauch mit einem Palmzweig zu ehren, lassen die einen Shitstorm über Robert hinwegfegen!

Hätte Robert die Palmen mit dem Geissen-Heli ausfliegen können?

“Warum transportiert ihr die nicht mit eurem Hubschrauber weg? Schade um diese prächtigen Palmen” findet ein Fan. Zur Verteidigung des Reality-Star sei aber gesagt: Wer so viel hat, vergisst vielleicht auch einfach mal, dass da noch ein Heli im Hintergarten rumsteht. Ein anderer Follower hebelt ganz frech das Eigentümer-Argument aus: “Aber wenn der Vermieter das nicht möchte, ok, das ist dann halt so. Aber warum müssen dann die Palmen dran glauben? Hätte man die nicht woanders hinbringen können???” Auf der anderen Seite: Vielleicht hat der Eigentümer im Vertrag eine Klausel eingefügt, die den Geissens einen Auszug nur dann erlaubt, wenn Papa Robert seine Palmen auf der Terrasse zersägt. Unwahrscheinlich, aber in der verrückten Millionärswelt Monacos ist ja eigentlich alles möglich, oder?

RTL.de empfiehlt

Im Video: Sitzt es sich auf diesen "Pimmeln"wirklich bequem?



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel