Schwangere Eva Benetatou: Freund Chris Broy wollte „räumliche Trennung“

Chris brauchte nach seiner Rückkehr von „Kampf der Realitystars“ Abstand von Eva

Eva Benetatous (29) Follower haben es bereits geahnt und ihr in den letzten Wochen offenbar immer wieder besorgte Nachrichten geschickt. Dafür bedankt sich die schwangere Ex-Bachelor-Kandidatin nun in ihrer Instagram-Story und lässt die Katze aus dem Sack: Es gibt Probleme in der Beziehung mit ihrem Freund Chris Broy, dem Vater ihres Kindes.

Eva: „Es war, als würde mir der Boden unter den Füßen entzogen werden"

Mit Tränen in den Augen gesteht Eva Benetatou in ihrer Instagram-Story, dass sich bei Chris nach seiner Rückkehr aus Thailand, wo er sechs Wochen für “Kampf der Realitystars” gedreht hat, “emotional einiges verändert hat”. “Er brauchte Zeit für sich”, so Eva. Chris wollte Abstand von ihr und wünschte sich auch eine räumliche Trennung.

Am Valentinstag 2020 hatte Chris Eva ganz romantisch in der RTL-Sendung “Explosiv” einen Heiratsantrag gemacht. Nun der Schock für die Schwangere: “Es war, als würde mir der Boden unter den Füßen entzogen werden, einfach verletzend und enttäuschend, denn der Zeitpunkt hätte falscher nicht sein können”.

Das stimmt, schließlich ist Eva inzwischen in der 31. Schwangerschaftswoche. Laut Eva freut sich Chris allerdings “nach wie vor auf seine Vaterrolle” und möchte auf jeden Fall für sein Kind da sein. Für das Baby wollen Chris und sie weiter zusammen halten und ihr Bestes als werdende Eltern geben. Wie glücklich sie die Schwangerschaft verkündet haben, zeigen wir im Video.





Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel