Tränen im ZDF: "heute"-Moderatorin Petra Gerster und ihr rührender Abschied live im TV

Petra Gerster verabschiedet sich mit letzter Sendung von den Zuschauern

Seit über 20 Jahren führte Petra Gerster durch die “heute”-Nachrichten beim ZDF. Doch nun ist für die Moderatorin Schluss. Am Mittwoch Abend um 19:00 Uhr führte die 66-Jährige ein letztes Mal durch die Nachrichtensendung. Und wurde dabei von ihren Kollegen so überrascht, dass ihr die Tränen kamen!

Blumen, ein Abschiedsvideo und Tränen der Rührung

Klar, dass der Abschied von Petra Gerster nach so langen Jahren nicht sang- und klanglos über die Bühne ging. Zum Abschied gab’s von ihren Kollegen Blumen, ein Video und auch ein paar Tränchen von der sonst so seriösen Nachrichtensprecherin.

Sport-Kollege Norbert Lehmann verkündete live kurz vor Sendungsschluss nach den Lottozahlen: “Petra jetzt hab ich noch ein paar Zahlen für dich: 32 und 3661. 32 Jahre beim ZDF und die 3661, das ist deine 3661. Sendung.”

Anschließend folgte sogar noch ein Abschiedsvideo, dass die Karriere der Moderatorin zusammenfasste. Das rührte Gerster so sehr, dass ihr die Tränen kamen. “Das war jetzt sehr überraschend!”, sagte Gerster.

Sie selbst hielt sich bei ihrer Verabschiedung eher kurz. Gerster bedankte sich beim Publikum für das Vertrauen und schloss die Sendung mit einem Fußballerzitat von Dragoslav Stepanović: “Lebbe geht weider.”

Moderatorin wäre eigentlich schon vor einem halben Jahr in den Ruhestand gegangen

Petra Gerster begann ihre journalistische Karriere mit einem Volontariat beim “Kölner Stadt-Anzeiger”, ging später zum WDR. Seit 1989 arbeitet sie für das ZDF und ist den meisten Zuschauern wohl durch die Moderation der “heute”-Nachrichten bekannt geworden. Gerster wurde zu einem der Aushängeschilder des Senders. Nach den üblichen Regelungen des ZDF hätte ihr Vertrag eigentlich schon im vergangenen Jahr geendet, doch die Moderatorin auf Bitte des ZDF noch ein halbes draufgepackt. (JRA)

Gerster will sich im Ruhestand um Welpen kümmern

Die 66-Jährige hat sich für ihren Ruhestand so einiges vorgenommen. «Mit meinem Mann wieder ein Buch schreiben, danach kommt ein Welpe ins Haus», sagte die 66-Jährige der «Augsburger Allgemeinen». Vor allem freue sie sich auf mehr Zeit mit ihrem Mann.



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel