Werben Influencer wirklich für jeden Schrott? Der Test

"Hydro Hype"-Aktion sorgt für Wirbel

Ein kleiner Test versetzt die deutsche Influencer-Szene gerade in Aufregung. Denn er soll beweisen, was viele bisher nur vermutet haben: Es gibt Influencer, die einfach alles verkaufen – egal, ob das Produkt überhaupt was taugt. Hauptsache, das Geld stimmt.

Influencerin Luisa Crashion: „Es reicht nicht, ein Produkt nur gut zu finden"

“Mir würde das definitiv nicht passieren”, ist sich Influencerin Luisa Crashion sicher. Auf ihrem Instagram-Account dreht sich alles um Make-up, über 196.000 Menschen folgen der 25-Jährigen. “Es reicht nicht, ein Produkt nur gut zu finden. Man muss sich damit auseinandersetzen.” Dass das einige ihrer Kolleginnen nicht so ernst nehmen, zeigt sich im Test des Youtubers Marvin Wildhage. Getarnt als hochwertige Creme der Marke “Hydro Hype” schickt er Gleitgel in kleinen Tiegeln an verschiedene Influencerinnen – natürlich inklusive verlockendem Werbedeal. Aber wer schaut wirklich genau hin, wenn es um Inhaltsstoffe vermeintlicher Wundercremes geht? Wir machen den Test in der Fußgängerzone – mit überraschendem Ergebnis. Mehr im Video.



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel