Lena Meyer-Landrut hat eine neue Frisur

Immer mal wieder wagt Lena Meyer-Landrut eine Veränderung. Ihre dunklen Haare trägt die Sängerin mal kurz, mal lang. Dieses Mal hat sie sich jedoch für eine ganz anderen Schnitt entschieden.

Im Mai ging sie sogar so weit, dass sie all ihre früheren Beiträge auf der Social-Media-Plattform löschte. Ein paar Bilder haben sich inzwischen wieder auf Instagram angesammelt. Fast alle zeigen die 30-Jährige mit langer Mähne. Von der hat sich die Sängerin nun getrennt.

“Es sieht so verdammt gut aus”

Auf ihrem neuesten Schnappschuss trägt Lena Meyer-Landrut ihre Haare jetzt nur noch bis zur Schulter. Zudem sind sie deutlich heller. Das Ergebnis teilte sie auf Instagram. Wild fallen ihr auf dem Foto ein paar einzelne Strähnen ins Gesicht.

Immer mal wieder wagt Lena Meyer-Landrut eine Veränderung. Die Sängerin wechselt dabei aber meistens nur zwischen zwei Looks. Entweder sind ihre Haare kurz bis zum Kinn oder lang bis unter die Brust. Nun hat sie sich nicht nur einen neuen Schnitt verpasst, sondern auch eine neue Haarfarbe.

Ihren Fans gefällt der neue Look: “Ich liebe deine Haare gerade so sehr”, schrieb zum Beispiel ein User unter das Bild. “Es sieht so verdammt gut aus”, kommentierte ein weiterer Nutzer. Auch “Deine Haare sind so schön” ist in der Kommentarspalte zu lesen.

Lena über Geltungsangst und Stress

Sie selbst kommentierte den Schnappschuss so: “Bin nicht unterwegs im Moment, deswegen gibts keine krassen Storys oder Bilder.” Vor einem Monat verriet sie in einem Interview, dass sie die freien Monate genutzt habe, um eine echte Pause einzulegen.

  • Neuausrichtung nach Auszeit : Lena Meyer-Landruts Fokus hat sich verändert
  • “A lot less”: Lena Meyer-Landrut präsentiert Modelabel
  • Erstes privates Foto seit Auszeit : Privates Foto von Lena Meyer-Landrut

“Mir ist in dieser Zeit bewusst geworden, wie sehr ich mich im Job unter Druck setze, abzuliefern und immer da zu sein. Ich habe dadurch einen inneren Stress verspürt, aber auch eine Geltungsangst”, so die Sängerin ehrlich.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel