Miley Cyrus und die sexistischen Kommentare von MTV

Miley Cyrus ist verärgert: Vor ihrem Auftritt bei den MTV Video Music Awards haben nämlich einige Produktionsmitglieder sexistische Kommentare abgelassen.

Im „The Joe Rogan Experience“-Podcast erzählte die Sängerin: „Ich wollte, dass die Lichter ausgeschaltet sind und dass das Licht im Raum dann nur auf mich ist, kein Führungslicht, kein Schönheitslicht. Schönheitslicht wird immer für Frauen verwendet. Ich sagte: ‚Schaltet das verdammte Licht aus.‘ Man würde nie Travis Scott oder Adam Levine sagen, dass er nicht das Schönheitslicht ausschalten kann. (…) Sie sagten: ‚Ok, ok, wir machen einfach dieselbe Sache, die wir bei den Männern machen.‘ (…) Meine Armbänder verfingen sich und sie meinten: ‚Du willst wie ein Kerl behandelt werden? Wenn du ein Kerl wärst, würden wir uns damit nicht herumschlagen.‘ Ich in ziemlich bestimmt mit dem, was ich will. (…) Aber niemand würde Kanye West dafür kritisieren, was für ein Licht er bei einer Performance auswählt.“

Trotz allem ist Miley Cyrus‘ Auftritt bei den VMAs ein voller Erfolg gewesen.

Foto: (c) PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel