Nick Jonas veröffentlicht sein neues Soloalbum "Spaceman"

Gemeinsam mit den wiedervereinten Jonas Brothers hatte Nick Jonas 2019 das Album „Happiness Begins“ veröffentlicht und damit wieder direkt die Billboard-Chartspitze erobert. Seine erfolgreiche Solokarriere pausierte der Sänger, Songwriter, Musiker und Schauspieler für das Album und die dazugehörige Welttournee, die vor dem Lockdown zu Ende ging. Jetzt meldet sich Nick Jonas zurück mit seinem vierten Soloalbum! „Spaceman“ ist seit letztem Freitag erhältlich und erzählt auch viele persönliche Eindrücke, Anekdoten und Erfahrungen, die Nick Jonas besonders in den letzten Monaten des Lockdowns inspiriert haben. Das neue Album „Spaceman“ folgt auf sein 2016er Solowerk „Last Year Was Complicated“.

Mit einem Social Media Posting voller schöner und witziger Erinnerungen und seinen Lieblingsbildern aus dem letzten Jahr wandte sich Nick Jonas zur Album-Veröffentlichung an seine Fans: „Das Album ist gelandet und ich bin so aufgeregt, dass ihr es alle hört. Dieses Album zu schreiben war eine Möglichkeit, alles zu verarbeiten, was in der Welt passiert, die Distanz zwischen uns und das, was am wichtigsten ist. Ich habe (die Single) ‚Spaceman zuerst veröffentlicht, um euch die Welt und das, was ich unterwegs erlebt habe, näher zu bringen. Der Song ‚This Is Heaven‘ landete an zweiter Stelle, um die Kontraste der Emotionen in Distanz und Euphorie zu zeigen und wie die Wiederverbindung mit den Menschen, die man liebt, einem Sinn geben kann. Und nun. . . könnt ihr den Rest des Albums erkunden – Distanz, Nachsicht, Euphorie, & Verpflichtung. Ich hoffe, ihr nehmt euch die Zeit, das Album von Anfang bis Ende zu erleben und Trost zu finden, während ihr Spaceman auf dem größten Abenteuer aller begleitet… die Liebe.“

Am vergangenen Donnerstag feierte das Video zum Titelsong „Spaceman“ Weltpremiere und die Kritiker feiern die Inszenierung von Regisseur Anthony Mandler, bei der Nick Jonas über einen fremden Planeten wandert und von der Rückkehr nach Hause träumt. Billboard Magazine schrieb „Cineastisch und nicht von dieser Welt“

Foto: (c) Lauren Maccabee / Universal Music

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel