Simon Gallup verlässt die Band The Cure

“Schweren Herzens bin ich kein Mitglied mehr von The Cure”, verkündet Simon Gallup und überrascht damit seine Fans. In einem Kommentar spricht er außerdem von Verrat.

“Mir geht es gut”

Ein User fragte den Musiker in den Kommentaren zu seiner Ausstiegsmitteilung, ob es ihm denn gut gehe und wollte damit wohl herausfinden, ob seine Entscheidung aus gesundheitlichen Gründen getroffen wurde. Gallups Antwort: “Mir geht es gut… ich habe nur die Nase voll vom Verrat.” Darauf ging er nicht weiter ein.

Sänger Robert Smith und die restlichen Bandmitglieder haben sich bisher nicht zu der Angelegenheit geäußert. Keyboarder Roger O’Donnell könnte auf Twitter allerdings auf das Aus seines Kollegen anspielen: “Ein Freund hat mir gerade gesagt, dass er Lol im Gitarrencenter gesehen hat, wie er einen Bass gekauft hat?” Damit ist wohl Lol Tolhurst gemeint, ein Gründungsmitglied von The Cure, das 1989 die Band verlassen hatte und einzig 2011 für einige Auftritte zurückgekehrt war.

“Das Herz der Liveband”

Gallup war von 1979 bis1982 und ab 1985 bis zum vergangenen Wochenende Teil der Band. Wie es nun weitergehen wird, ist ungewiss. Würde Gallup die Gruppe verlassen, “würde sie nicht mehr The Cure heißen”, hatte Robert Smith jedoch im Sommer 2018 im Interview mit “The Irish Times” erklärt.

  • “Eine neue Welt”: Nena feiert mit Corona-Leugnern – Video zeigt Empfang
  • Prinzen-Sänger Krumbiegel: ”Weine manchmal, wenn ich die SPD betrachte”
  • Er wurde 70 Jahre alt: Mitbegründer von Kool and the Gang ist tot

2019 sagte Smith außerdem dem Musikmagazin “NME”: “Für mich war Simon immer das Herz der Liveband und er war immer mein bester Freund.” Gallup werde aber oft übersehen, weil er keine Interviews gebe, er sei allerdings “entscheidend für das, was wir tun”, so Smith weiter. Er und Gallup hätten schwierige Phasen, aber trotzdem stets eine “sehr starke Freundschaft” gehabt, erzählte Smith und fügte hinzu, dass “etwas wirklich Außerordentliches” passieren müsse, um diese Freundschaft zerbrechen zu lassen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel