The Cure rocken im Oktober in der Wiener Marx-Halle

Die britische Rock-Wave-Band The Cure kommt nach ihrem Tour-Auftakt in Hamburg am 23. Oktober auch nach Wien in die Marx-Halle in Wien-Landstraße.

Am Sonntagabend hat die britische Rock-Wave-Band The Cure in Hamburgzum Auftakt ihrer Deutschland-Konzertreihe vor über 13.000 Fans gespielt. In der ausverkauften Barclays-Arena gaben die Rocker um ihrenlegendären Frontmann Robert Smith über zwei Stunden lang die größtenHits ihrer mehr als vier Jahrzehnte umspannenden Karriere zum Besten.Nach weiteren Auftritten in Deutschland und Polen gastiert dieGothicformation am kommenden Sonntag (23.10) in der Wiener Marx-Halle.

The Cure rocken am 23. Oktober in der Wiener Marx-Halle

Neben den Klassikern wie „Friday I’m in Love“ oder „Boys don’t Cry“konnten sich die Fans dabei auch über drei neue Songs aus dem schonAnfang des Jahres angekündigten Album „Songs of a Lost World“ freuen.

Zum ersten Mal seit 2005 ist The Cure-Keyboarder Bamonte wieder dabei

Zum ersten Mal seit 2005 stand auch Keyboarder Perry Bamonte wieder zusammen mit seinen Bandkollegen auf der Bühne. Der Auftritt in Hamburg war die erste von insgesamt sieben Arena-Shows in Deutschland, die die Band im Rahmen ihrer Europatournee absolvieren wird. Insgesamt waren 44 Konzerte in 22 Ländern geplant. Bereits absolviert wurden Auftritte in Skandinavien und im Baltikum, nach den Konzerten in Deutschland, Tschechien und Österreich geht es auch noch nach Ungarn, Kroatien und Italien.

Britische Band The Curegründete sich 1978

The Cure haben sich 1978 gegründet und seitdem 13 Studioalben aufgenommen. Im Jahre 2019 wurde die Band in die „Rock’n’Roll Hall of Fame“ aufgenommen.

(APA/Red)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel