77.000 Dollar für Paul-McCartney-Gitarre

Legendäre Musiker helfen der Ukraine. Bei einer Auktion in New York wurden am gestrigen Samstag vier limitierte Gibson-Gitarren versteigert, die in den ukrainischen Nationalfarben gehalten sind. Ein von Ex-Beatle Paul McCartney (80) während seiner diesjährigen Sommer-Tour gespieltes Instrument erzielte dabei den Höchstpreis von 76.800 US-Dollar.

"Ich bin froh, diese wunderschöne Gitarre von mir zu versteigern, um dem ausgezeichneten ukrainischen Volk etwas Gutes zu tun", erklärte McCartney gegenüber dem Auktionshaus Julien's. Der 80-Jährige hofft, dass der Erlös dem ukrainischen Volk "durch diese aggressive russische Invasion" helfen wird.

Gitarre von Slash für rund 31.000 Dollar versteigert

Eine weitere Gitarre, auf der Guns N' Roses-Legende Slash (57) am 18. Juni 2022 in Prag spielte, ging für 31.250 US-Dollar an den oder die glückliche Käuferin. Immerhin noch 28.800 Dollar brachte ein drittes Instrument ein, welches von den Rolling-Stones-Mitgliedern Keith Richards (78) und Ronnie Wood (75) sowie dem Queen-Gitarristen Brian May (75) signiert wurde.

Laut dem Gibson Guitars For Peace Ukraine Relief fließen die bei der Auktion erzielten Erlöse zu 100 Prozent in die humanitäre Hilfe für die Menschen der Ukraine. Auch sollen Wiederaufbauprojekte nach dem Ende des Konflikts unterstützt werden. Ebenfalls angeboten wird ein Guitars For Peace-T-Shirt. Die Erlöse aus dem Verkauf des Kleidungsstücks sollen Musikern und Musik-Programmen in der Ukraine zugute kommen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel