Adelsexperte erklärt: Warum die Beisetzung der Queen ein Weltereignis wird

London im Ausnahezustand

Adelsexperte erklärt: Warum die Beisetzung der Queen ein Weltereignis wird

Wie wird die Beerdigung der Queen?

Der Tod von Queen Elizabeth II (†96) bewegt die Welt, weltweit nehmen die Menschen Abschied. Am 19. September soll das offizielle Staatsbegräbnis in London stattfinden, zahlreiche Staatsoberhäupter aus der ganzen Welt werden dafür in der britischen Hauptstadt erwartet. Ein Ereignis der Superlative, das jetzt schon seine Schatten vorauswirft. Was London in einer Woche erwartet, erklärt uns RTL-Adelsexperte Michael Begasse im Video oben.

Begasse: „Die politische Elite der gesamten Welt kommt nach London.“

Die feierliche Beisetzung wird ihresgleichen suchen, da ist sich der Adelsexperte sicher. 70 lange Jahre hat Queen Elizabeth ihr Land und den Commonwealth geleitet, die Regentin stand stets für Standhaftigkeit und Disziplin. Für viele Menschen – nicht nur in Großbritannien – war sie eine feste Konstante – eine Konstante, die jetzt weggebrochen ist.

Der Einfluss der britischen Monarchin war und ist groß und weltumspannend. Kanadas Premierminister Justin Trudeau (50) konnte seine Gefühle kurz nach der Todesmitteilung kaum zurückhalten, auch US-Präsident Joe Biden (79) zollte der Königin seinen größten Respekt. Wer im Detail am Ende in London der Queen die letzte Ehre erweisen wird, darüber kann bislang nur spekuliert werden: „Aus Sicherheitsgründen wird die genaue Teilnehmerliste erst ganz kurz vor der Beisetzung bekannt gegeben werden“, erklärt der Adelsexperte.

Im Video: Kanadas Premier trauert um einen seiner "Lieblingsmenschen"

"Sie war einer meiner Lieblingsmenschen auf der Welt"

Londoner Sicherheitsbehörden im Ausnahmezustand

Neben namhaften Politikern werden auch zahlreiche Vertreter anderer Königshäuser erwartet: „Sie werden es sich nicht nehmen lassen, von Elizabeth II. Abschied zu nehmen“, erklärt Begasse. Auf die Sicherheitsbehörden kommt dementsprechend einiges zu. Und: Neben den politischen und royalen Häuptern werden auch zahlreiche Schaulustige erwartet.

Lese-Tipp: Alle Entwicklungen rund um die letzte Reise der britischen Königin lesen Sie in unserem Live-Ticker.

Schon jetzt warnt die Stadt vor kilometerlangen Schlangen vor dem Westminster Palace, in dem der Sarg der verstorbenen Königin ab Mittwochnachmittag aufgebahrt sein wird. Millionen Menschen werden die Straßen der britischen Hauptstadt in den kommenden Tagen füllen. (vne)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel