Alfred Biolek spricht überraschend offen über eigenen Tod

Am 10. Juli feiert Alfred Biolek seinen 86. Geburtstag. Um den TV-Star ist es in der Vergangenheit ruhig geworden. In einem Interview zeigt sich der Kochshow-Pionier jetzt nachdenklich und spricht über den eigenen Tod. 

Ein weiterer Meilenstein in seiner Karriere war die Kochsendung “alfredissimo!”. Wie Biolek seinen prominenten Gästen Wein einschenkte, mit ihnen ihre Lieblingsrezepte kochte und wunderbare Küchengespräche führte, bleibt unvergessen. 

Heute lässt Alfred Biolek für sich kochen 

Mittlerweile hat sich der 85-Jährige zurückgezogen, zeigt sich nur noch zu besonderen, seltenen Anlässen im Fernsehen. Am 10. Juli wird der TV-Star 86 Jahre alt. Eine Zahl, die Biolek beschäftigt. Mittlerweile koche er zum Beispiel nicht mehr selbst. Inzwischen lasse er für sich kochen, wie er im RTL-Interview verrät. Das einzige, was er noch könne, sei Zwiebeln schälen. Wie der TV-Star seinen 86. Geburtstag feiern möchte und wie emotional er über den eigenen Tod spricht, sehen Sie auch in unserem Video. 

“Wenn das Sterben vor einem steht, will ich nicht, dass versucht das zu verhindern” 

“Je älter ich werde, desto mehr Dinge funktionieren nicht mehr so wie früher. Das respektiere ich”, so der Hobbykoch. In seinem Alter sei er auf den Tod vorbereitet, habe sogar eine Patientenverfügung bereits verfasst. “Wenn das Sterben vor einem steht, will ich nicht, dass man Einfluss nimmt und versucht das zu verhindern”, erklärt Biolek ganz realistisch. 

  • “Ich hab noch nie …”: Claudia Obert enthüllt Details über ihr Liebesleben
  • Rührendes Bild mit Sohn: Naya Riveras letztes Lebenszeichen
  • 30 Jahre bei RTL: Über seinen größten Skandal schweigt Günther Jauch

Klare Worte des Entertainers. Wenn es nach seinem Adoptivsohn Scott gehen würde, dann sei dieser Moment aber noch lange nicht gekommen. Er wolle gerne noch Alfred Bioleks 95. Geburtstag. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel