"Alles falsch": Töppi über "Promis unter Palmen"-Schlagzeile

Die zweite Staffel Promis unter Palmen fand ein jähes Ende. Im Nachhinein kommen jedoch immer mehr unschöne Details über das Reality-TV-Format ans Licht. Wie diverse Medien berichteten, habe der Sender den Zuschauern sogar einige Szenen vorenthalten, in denen es nicht nur zu Handgreiflichkeiten zwischen den Promis, sondern auch zum Drogenmissbrauch gekommen sei. Alles Humbug? Jetzt bezieht Chris Töpperwien (47) Stellung zu den Gerüchten!

In einem Livestream auf Instagram gibt der Kult-Auswanderer zu, dass es Auseinandersetzungen gegeben habe – mehr sei aber auch nicht passiert. Aufgrund diverser Eskapaden sollen zwischenzeitlich einige Teilnehmer sogar herausgeworfen und gegen schon ausgeschiedene Promis ersetzt worden sein. “Alles Falschmeldungen”, macht der 47-Jährige jetzt klar. Auch eine andere Anschuldigung, die in betrifft, möchte er aus der Welt räumen. “Ich hätte irgendjemanden mit der Hand angegriffen”, sei behauptet worden. Chris entgegnet erneut in bestimmtem Ton “falsch”.

“Es gibt Leute, die das alles lesen”, stellt er fest und fährt fort “und jeder bildet sich natürlich seine eigene Meinung”. Dass aber so mancher andere “Promis unter Palmen”-Teilnehmer sich nicht wie er und seine Stream-Partnerin Elena Miras (29) im Nachhinein dazu berufen fühle, diesen falschen Eindruck von der Show geradezurücken, sei einfach “‘ne Frechheit”, findet Chris.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel