"Als wären die Dinge normal": Kim Kardashian sorgt mit Aussage für Aufruhr

Kim Kardashian hat ihren 40. Geburtstag gebührend gefeiert: Mit Freunden und Familie verbrachte sie Zeit auf einer Privatinsel. Doch mit einem seiner Posts ist der Reality-Star in ein großes Fettnäpfchen getreten. Viele Twitter-User, darunter auch Stars, üben nun Kritik am TV-Sternchen.

Mehr Star-News finden Sie hier

Vor rund einer Woche ist Kim Kardashian 40 Jahre alt geworden. Der Reality-Star teilt derzeit Eindrücke seiner luxuriösen Party – doch das ist einigen ein Dorn im Auge. Kim Kardashian muss nicht nur Kritik an ihrem Bikinifoto ertragen, sondern auch den Spott über eine ihrer Aussagen.

Die 40-Jährige teilte Bilder via Instagram und Twitter, die sie und ihre Familie beim Feiern auf einer Privatinsel zeigten. Dazu schrieb sie: “Nachdem ich zwei Wochen lang mehrere Gesundheitsuntersuchungen machen musste und alle zur Quarantäne aufgefordert habe, überraschte ich meinen engsten inneren Kreis mit einem Ausflug zu einer privaten Insel, auf der wir so tun konnten, als wären die Dinge nur für einen kurzen Moment normal.”

Kim Kardashian: “Ich werde daran erinnert, wie privilegiert mein Leben ist”

Die Bilder zeigen Kim Kardashian in einem knappen, goldenen Kleid. Freudestrahlend posiert sie mit ihren Geschwistern Kloé, Kourtney, Kendall und Rob Kardashian. Auch ihre Mutter Kris Jenner ist auf einigen Bilder zu sehen, ebenso wie zahlreiche Freunde und Freundinnen von Kardashian.

Sie sei gesegnet, schreibt der Reality-Star bei Instagram. Es gebe keinen einzigen Tag, den sie für selbstverständlich halte, “besonders in diesen Zeiten, in denen wir alle daran erinnert werden”. “Ich denke, vor COVID hat keiner von uns wirklich geschätzt, was für ein einfacher Luxus es war, in einer sicheren Umgebung reisen und mit Familie und Freunden zusammen sein zu können.”

Während sich einige Fans für das TV-Sternchen freuen, sehen andere Kardashians Posts ganz anders: Sie werfen ihr vor, realitätsfern und verwöhnt zu sein. “Als ich das letzte Mal nachgesehen habe, gab es eine Pandemie, aber die Reichen veranstalten immer noch Partys und machen Ausflüge”, beschwert sich ein Instagram-User. Eine weitere schreibt: “Reisen ist kein simpler Luxus. Viele von uns können sich das nicht leisten.”

Auch der britische Musiker Peter Frampton ließ es sich nicht nehmen, Kardashians Aussage zu hinterfragen: “Sind Sie so gefühllos, dass Sie nicht wissen, dass dies nicht das ist, was die Mehrheit der Menschen während des schlimmsten COVID-Höhepunkts hören möchte? Die Leute gehen zu Lebensmittelbanken, nicht auf private Inseln.”

Post von Kim Kardashian wird parodiert

Nach ihrem Tweet sieht sich Kim Kardashian nicht nur mit kritischen Kommentaren konfrontiert, sondern auch mit jeder Menge Spott. Zahlreiche Twitter-User haben ihren Post mittlerweile parodiert, indem sie ihren Text mit anderen Bildern unterlegen.

Auch “Scrubs”-Star Zach Braff teilte einen Seitenhieb gegen den Reality-Star aus, indem er den Text einem anderen Bild hinzufügte.

Auch Streaming-Riese Netflix sprang auf den Zug auf und teilte ein Bild des Film “Shutter Island” mit Leonardo DiCaprio.

US-Comedian Jack Whitehall teilte ein Bild von sich und zwei Freunden, das sie mit Axt und in Cowboy-Outfits im Wald zeigt.

Selbst das “Museum of Modern Arts” in New York konnte es sich nicht verkneifen, das Verhalten von Kim Kardashian zu tadeln.

Auch mit ihrem Bikini-Post sorgt sie für Unverständnis

Zuvor war Kim Kardashian bereits wegen eines knappen Bikini-Fotos kritisiert worden, das offenbar auf der Privatinsel entstand und sie mit “Das ist 40!” kommentierte, für Aufruhr. Denn: Bei der Reality-Queen sei für ihr Alter alles ungewöhnlich straff, so die Meinung zahlreicher Follower.

“So sieht 40 für jemanden aus, der das notwendige Geld für Fitnesstrainer, Ernährungsberater, Köche, kosmetische Eingriffe und hochwertige Gesichts- und Körperpflegeprodukte hat”, schrieb etwa ein User bei Twitter. Ein anderer fragte: “Geht es wirklich als 40 durch, wenn all deine Körperteile brandneu sind?” © 1&1 Mail & Media/spot on news

Kim Kardashian: Vier kuriose Fakten über die Queen of Selfies

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel