Andrej Mangold wirft ‘Sommerhaus’-Sender Manipulation vor

Ex-Bachelor Andrej Mangold (33) und seine Freundin Jennifer Lange (27) stehen seit der RTL-Sendung “Sommerhaus der Stars” in der Kritik von Medien und Zuschauern. Von Mobbing und Intrigen gegen Ex-Liebelei Eva Benetatou (28) ist die Rede. Doch das Paar ist sich sicher: RTL ist schuld. 

In einem Interview mit “Bild” erklärt Mangold seine Sicht der Dinge: “Wir wurden in ein sehr negatives Licht gerückt. Super schade, dass man hier keinen neutraleren Weg gehen konnte. Wenn gezeigt worden wäre, wie wir alle zusammen kochen, uns gegenseitig schminken, im Pool spielen oder kreativ im Garten waren, tiefgründige Gespräche führen und uns kennengelernt haben, wäre das wohl zu langweilig gewesen.”

“Sommerhaus”: Szenen verfälschend zusammengeschnitten?

Dass der Sender wiederholt Szenen verfälschend zusammengeschnitten haben soll, erklärt er an folgendem Beispiel: “Andere Bewohner kommen zu mir und sagen: wir müssen über die Nominierung sprechen oder wie wir vorgehen, um eine Mehrheit zu bilden. Das Anfangsbild setzt aber erst dann ein, wenn ich sage: ‘Ja dann lass uns mal sprechen.’ So sieht es aus, als ob immer ich der Initiator dieser Gespräche war. Natürlich war das auch mal der Fall, aber nicht immer. So denkt der Zuschauer aber, es ginge immer alles von mir aus.”

Auch soll der Sprecher die Szenen bewusst negativ untermalt haben und auf extreme Weise kommentiert haben. Laut Mangold wurden außerdem “sehr oft Szenen weggelassen, die zeigen, wie sehr Eva und Chris gestichelt oder provoziert haben”. Die “Sommerhaus”-Macher hätten es dennoch jedes Mal so aussehen lassen, als seien die Streitigkeiten von ihm und seiner Freundin ausgegangen. 

Auch Jennifer Lange weißt jegliche Mobbing-Vorwürfe von sich: “Leider können die Zuschauer der Show natürlich nur das TV-Bild beurteilen, aber alle Bewohner und auch die Mitarbeiter wissen, dass kein Mobbing im Haus stattgefunden hat.” Lange scheint sich allerdings mittlerweile trotzdem bei Eva Benetatou entschuldigt zu haben. 

Lesen Sie auch

Andrej Mangold will Hater öffentlich bloß- und an den Pranger stellen

Lesen Sie auch

“Fake News”: Michael Wendler wettert auf Instagram gegen Oliver Pocher

Andrej Mangold und Jennifer Lange sind nicht getrennt

Der Sender hingegen äußerte sich schon vor einigen Wochen gegenüber der Zeitung über die Vorwürfe, Szenen bewusst falsch zusammengeschnitten zu haben: “Wir verwenden dramaturgisch verdichtet die Szenen, die relevant sind und entsprechende Verhaltensweisen und Reaktionen im Verlauf der Sendung nachvollziehbar machen. Selbstverständlich kommen wir unserer Verantwortung auch insofern nach, dass wir nicht alles zeigen, was passiert oder gesagt wird.”

Abgesehen von aller Kritik will das Paar jedoch ein Gerücht endgültig aus der Welt schaffen: “Nein, wir sind nicht getrennt! Es war und ist eine harte Zeit, erschwert durch die Situation mit Covid 19 samt Lockdowns und eingeschränkten Möglichkeiten. Wenn du dazu über Monate beleidigt wirst und Morddrohungen bekommst, dann nagt das schon an der Psyche. Wir sind froh, dass wir uns in dieser harten Zeit unterstützen und Halt geben können.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel