Bachelorette-Rauswurf: Darum verabschiedete sich Dario nicht

Dieser Bachelorette-Exit kam sowohl für die Kandidaten als auch für die Zuschauer unerwartet. Dario Carlucci (34) galt als einer der Favoriten, das Herz von Maxime Herbord (26) erobern zu können. Bei seinem Einzeldate mit der Halbniederländerin herrschte jedoch statt Romantik Trauerstimmung. Da Maxime zudem mit den zahlreichen Berührungen des Münchners überfordert war, schickte sie ihn in der Nacht der Rosen kurzerhand heim. Dario ging, ohne sich von den anderen Singlemännern zu verabschieden – doch warum eigentlich?

Nachdem Maxime dem 34-Jährigen mitgeteilt hatte, dass sie ihn nicht weiter kennenlernen wolle, gingen die zwei ohne etwas zu sagen, an den anderen Männern vorbei und verabschiedeten sich vor der Villa. Darios wortkarger Abgang lag aber nicht etwa daran, dass ihm das von der Produktion so vorgegeben wurde, wie es auf dem offiziellen Instagram-Account zur Sendung heißt. Der Key-Account-Manager habe vor Aufregung einfach vergessen, sich zu verabschieden.

Nach dem Schock konnte Dario das Date mit der 26-Jährigen mittlerweile Revue passieren lassen. “Ich muss Maxime absolut recht geben. Es war alles in allem ein schönes Date, aber viel zu emotional”, erzählte das Model gegenüber Promiflash. “Manchmal gehen Dinge nun mal schief oder die Vibes zwischen zwei Menschen passen nicht. So ist das Leben”, gab er sich tapfer.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel