Bea Fiedler privat: So wurde die Blondine zum verführerischen Männertraum

Einige Jahrzehnte ist es her, dass Bea Fiedler als heißer Feger in frivolen Filmchen die Männerwelt bezirzte – heute erobert das einstige Playboy-Model neue Sphären. Das muss man über die Dschungelshow-Kandidatin von RTL wissen.

Das Licht der Welt erblickte Bea Fiedler im Juni 1957 in Witten und entschied sich zunächst für eine Ausbildung zur Friseurin, bevor die Welt von Film und Fernsehen lockte. Bereits mit zarten 17 Jahren verdingte sich Bea Fiedler als Model und ließ sich auch bei erotischen Fotoshootings ablichten. Mit süßen 20 Jahren wurde die verführerische Blondine im Juni 1977 vom Männermagazin “Playboy” zum Playmate des Monats gekürt.

Vom Playmate zum Sexfilmsternchen: Bea Fiedler ließ Männerherzen höher schlagen

Ihren Status als unwiderstehliche Sexbombe festigte Bea Fiedler auch als Schauspielerin, war sie doch in schlüpfrig-frivolen Softsexfilmen wie “Sunshine Reggae auf Ibiza”, “Die nackten Superhexen vom Rio Amore” oder “Dirndljagd am Wörthersee” zu sehen. Einem breiten Publikum dürfte sich Bea Fiedler auch als Schauspielerin in den “Eis am Stiel”-Kultfilmen ins Gedächtnis gebrannt haben. In den 1980er und 1990er Jahren war Bea Fiedler dann unter anderem in “Hafendetektiv”, “Großstadtrevier” oder “Der Fahnder” zu sehen.

Bea Fiedler als Kandidatin in der Dschungelshow bei RTL

Mit Beginn des Jahres 2021 öffnet sich auch für Bea Fiedler ein neues Betätigungsfeld: Die Schauspielerin ist als Kandidatin bei “Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow” bei RTL dabei. In dem TV-Format, das das aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie abgesagt Dschungelcamp in Australien ersetzt, kämpft die frühere Sexbombe gegen elf Mitstreiter um die Chance, ein Direktticket für das Dschungelcamp 2022 zu ergattern.

Bea Fiedler privat: Angebliche Vaterschaft von Sohn Daniel sorgte für Schlagzeilen

Einer dürfte Bea Fiedler nicht nur bei “Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow” die Daumen drücken: Die Rede ist von Daniel Fiedler, dem Sohn der Schauspielerin. Anfang der 1990er Jahre sorgte Bea Fiedler für ordentlich Rauschen im Blätterwald, als sie behauptete, ihr Sohn sei das Ergebnis einer wilden Liaison mit Fürst Albert II. von Monaco – dem damaligen Kronprinzen aus dem Hause Grimaldi will Bea Fiedler in einem Hotel in München begegnet sein. Ein Vaterschaftstest belegte jedoch schwarz auf weiß, dass Albert von Monaco nicht der Vater von Bea Fiedlers Sohn ist.

Das wurde aus Bea Fiedler nach ihrer Schauspielkarriere

Neben ihrem Sohn spielten auch andere Männer im Leben von Bea Fiedler eine bedeutende Rolle – Schauspieler Olli Maier beispielsweise war bis Mitte der 1990er Jahre mit Bea Fiedler liiert. Nach der Blütezeit ihrer Schauspielkarriere verschlug es Bea Fiedler in die Welt der Gastronomie, die Blondine führte beispielsweise eine Nachtbar auf der Partyinsel Ibiza. Inzwischen ist Bea Fiedler jedoch wieder in Deutschland heimisch geworden und wohnt in Erlangen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel