Behandelt Kourtney Kardashian Kims Kindermädchen schlecht?

Treten die Kardashians ihre Angestellten etwa mit Füßen? Erst am Mittwoch hatte Keeping up with the Kardashians-Beauty Kim (40) für negative Schlagzeilen gesorgt: Sie soll ihr Reinigungspersonal ausgebeutet und sogar Minderjährige illegalerweise in Vollzeit beschäftigt haben, weshalb sie von diesen nun verklagt wird. Ob ihrer Schwester derselbe Ärger droht? Kourtney (42) scheint die Mitarbeiter der 40-Jährigen auch nicht gerade pfleglich zu behandeln…

In einer Folge des Reality-TV-Erfolgsformats “Keeping Up With The Kardashians “ spricht Kanye Wests Noch-Ehefrau ihre Schwester jetzt auf einen Vorfall an. Kourtney habe Kims Kindermädchen in einem Restaurant angebrüllt, nachdem diese etwas zu ihrem Sohn Reign Disick (6) gesagt habe – daraufhin habe sich die Angestellte bei ihrer Chefin beschwert, wie Kim berichtet: “Sie sagte, dass sie sich degradiert fühlte und du sie einfach angeschrien und ihr gesagt hast: ‘Sei leise!'”. Kourtney sieht sich dennoch im Recht: Die Nanny habe ihrem Sohn nämlich zuvor gesagt, er sei ein Lügner.

Kim soll mit ihren Kindermädchen im Gegensatz zu Travis Barkers neuer Freundin Kourtney deutlich liebevoller umgehen: “Sowohl Kim als auch Khloé (36) behandeln ihre Nannys wie Familienmitglieder. Kim hat mehrere Nannys, die ihr mit den Kids helfen und die schon eine ganze Weile für die Familie arbeiten”, verrät die Quelle gegenüber dem Magazin People.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel