Bella Hadid zeigt sich tränenüberströmt: Seelenstriptease auf Instagram

„Ich hatte genug Zusammenbrüchen und Burnouts“

Bella Hadid zeigt sich tränenüberströmt: Seelenstriptease auf Instagram

Bella Hadid zeigt sich tränenüberströmt

Bella Hadid spricht offen über ihre mentalen Probleme

Normalerweise kennen wir Bella Hadid (25) als strahlende Schönheit, die auf Instagram Einblicke in ihr glamouröses Model-Leben teilt. Doch nun gibt die Schwester von Gigi Hadid (26) eine weitestgehend unbekannte Seite von sich preis. Die 25-Jährige teilt eine Reihe von tränenüberströmten Selfies und gesteht im gleichen Atemzug, dass sie seit Jahren mit Unsicherheiten und mentalen Problemen zu kämpfen hat. Im Video gibt’s die emotionalen Aufnahmen.

„Also von mir an dich: Du bist nicht allein"

Bella Hadid verrät in ihrem schonungslos ehrlichen Beitrag, dass sie in den letzten Jahren fast „jeden Tag“ und „jede Nacht“ geweint habe. Mit seinen Selfies will das Model seine Fans daran erinnern, dass Instagram nicht das wahre Leben widerspiegelt. „Für alle, die Probleme haben, bitte denkt daran. Manchmal ist alles, was ihr hören müsst, dass ihr nicht allein seid“, schreibt die Fashion Ikone. „Also von mir an dich: Du bist nicht allein. Ich liebe dich, ich sehe dich, und ich höre dich“, pflichtet Bella jedem einzelnen Follower ihrer Online-Community bei. Und das sind eine ganze Menge: über 47 Millionen Menschen folgen der 25-Jährigen. Bella erklärt ihren Fans, dass ihre psychische Gesundheit nicht linear verläuft, sondern vielmehr einer Achterbahnfahrt mit „Höhen und Tiefen“ und „Seitenwechseln“ gleicht.

Doch die Achterbahn „kommt immer irgendwann zum Stillstand“, so die Ex-Freundin von Megastar The Weeknd. Was sie damit sagen möchte: „Es wird besser.“ Das habe sie am eigenen Leib erfahren. „Zusammenbrüche und Burnouts“ haben ihr mehr über sich selbst gelehrt. „Wenn man hart genug an sich selbst arbeitet und Zeit damit verbringt, seine Traumata, Auslöser, Freuden und Routine zu verstehen, wird man immer in der Lage sein, mehr über seinen eigenen Schmerz zu verstehen oder zu lernen und damit umzugehen“, schreibt das Model, das seinen Fans mit diesen Worten Hoffnung machen möchte. Hoffnung dafür, dass jede noch so verzwickte Situation eine Lösung bereithält.

Auszeit im Januar

m Januar nahm Hadid, die in der Vergangenheit offen darüber sprach, dass sie seit ihrer Jugend mit schweren Depressionen und Angstzuständen zu kämpfen hat, eine kurze Auszeit von den sozialen Medien, um sich auf ihre psychische Gesundheit zu konzentrieren. „Ich bin nur hier, um ein Instrument des Friedens und der Liebe zu sein, um Menschen zu helfen, die leiden, und hoffentlich auch der Welt“, betitelte sie damals eine Reihe von Fotos auf Instagram. „Nimm dir Zeit, um Hilfe für deine psychische Gesundheit zu bekommen. Es ist es wert, um dein volles Potenzial zu erreichen“ – für diese Message steht das Model damals wie heute ein. (lkr)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel