Cara Delevingne und Co.: Diese Promis suchen auf der Dating-App Raya nach der großen Liebe

  • In der Corona-Pandemie gibt es wenig Möglichkeiten, andere Leute kennenzulernen – da geht es Stars nicht anders.
  • Doch im Gegensatz zu Normalbürgern ist es für Promis nicht so einfach, auf konventionellen Dating-Apps nach einer neuen Liebe zu suchen.
  • Deshalb treiben sich Cara Delevingne, Drew Barrymore und Co. auf der exklusiven Dating-App Raya herum.

Mehr aktuelle Star-News finden Sie hier

Wer auf konventionellen Dating-Apps wie Tinder oder Bumble nach einem Date sucht, wird dort wohl keinem Promi begegnen. Die Stars und Sternchen treiben sich auf der exklusiven Dating-App Raya herum, die 2015 gegründet und als “Dating-App für Celebrities” bekannt wurde.

Mitglied des exklusiven Dating-Zirkels kann nicht jeder werden – aktuell soll es eine Warteliste von über 100.000 Personen geben, die aufgenommen werden wollen.

Dating-App Raya: Diese Kriterien muss man erfüllen

Wer Teil des “Tinder für Stars” werden will, muss strenge Kriterien erfüllen. Zunächst braucht man jedoch eine Empfehlung von einem aktiven Mitglied, das die App bereits nutzt. Dann bekommt man einen Zahlencode zugeschickt und kann sich bewerben.

Eine anonyme Jury entscheidet auf Basis von Name, Beruf und Instagram-Account über die Aufnahme. Angeblich werden Instagram-Follower und Bilder von der Jury ganz genau unter die Lupe genommen. Offenbar sollen nur acht Prozent der Bewerber tatsächlich aufgenommen werden.

Die Gründer der App haben es sich zum Ziel gesetzt, eine intime Community aus Kreativen und “Personen, die eine Leidenschaft für ihre Arbeit und die Welt um sie herum haben”, zu schaffen, heißt es auf der Website. Dabei soll es nicht nur um Dating gehen, sondern auch um Networking.

Die App bietet zwei Kategorien an: “Social”, fürs Dating und Freunde kennenlernen, und “Work”, zum Knüpfen nützlicher Business-Kontakte.

Diese Prominenten treiben sich auf der App herum

Wie die “Daily Mail” berichtet, haben einige Top-VIPs Raya bereits genutzt, darunter etwa Cara Delevingne, die bereits seit 2015 auf der App anzutreffen sein soll, Sharon Stone, die 2019 bei Bumble rausgeschmissen wurde, Sänger Harry Styles und Popsänger Justin Bieber. Auch Schauspieler Channing Tatum soll nach der Trennung von Musikerin Jessie J Ablenkung in der App gesucht haben.

Die goldene Regel von Raya lautet zwar: “Nicht über Raya reden.” Doch einige Promis haben vereinzelt Details ausgeplaudert. Schauspielerin Drew Barrymore erzählte etwa: “Es ist, als würde man durch ‘Us Weekly’ scrollen. Aber ich habe mich schlecht angestellt und wurde von einem Typen, der ein Restaurant hat, sitzen gelassen.”

“Game of Thrones”-Star Emilia Clarke, soll sich im Lockdown bei der App angemeldet haben, nachdem ihre Freunde sie dazu überredet hatten.

Insiderin plaudert Details über Raya aus

Der “Daily Mail” verriet eine Insiderin, die Raya seit zwei Monaten nutzt, wen sie schon alles getroffen hat: “In den vergangenen sechs Monaten hatte ich Dates mit einem Nachrichtensprecher mit Badefetisch, einem Popstar mit zwei unglaublich berühmten Eltern und einer Vorliebe zu halluzinogenen Drogen, mehreren Fußballspielern und einem verheirateten, sehr berühmten Klassik-Sänger.”

In den zwei Jahren sei die Insiderin bereits auf rund 20 “komischen” Dates mit Prominenten gewesen und habe gewisse Tendenzen bemerkt. “Comedians sind oft sehr aufbrausend, im wahren Leben nicht lustig und brauchen verzweifelt Aufmerksamkeit, außerdem sind sie die schlechtesten im Bett”, erklärt die Insiderin. “Sie sind wie erwachsene Babys.”

Schauspieler würden sich und ihre Kunst laut der Insiderin sehr ernst nehmen und sich “wie Halbgötter” fühlen, während Sportler gut im Bett, jedoch nicht lustig seien.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Auch Partnervermittlungen leiden unter der Coronakrise

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel