Caro Robens: "Schlimmste Zeit meines Lebens"

Traurige Beichte der "Sommerhaus"-Siegerin

Caro Robens sprach im TV jetzt offen über ihr altes Leben – und legte ein trauriges Geständnis ab.

“Es war die schlimmste Zeit meines Lebens”, so die 41-Jährige.

Heute könnte es für Caro dafür aber kaum besser laufen. Vor einigen Jahren wanderte sie nach Mallorca aus und lernte dort Ehemann Andreas Robens kennen. Außerdem ist sie mittlerweile ein gefragtes TV-Gesicht.

So ernst erlebt man Caro Robens, 41, selten! Die “Sommerhaus der Stars”-Siegerin machte im TV jetzt ein bitteres Geständnis über ihre Vergangenheit …

Caro Robens spricht über ihr altes Leben

Für Caro und Andreas Robens könnte es derzeit wohl kaum besser laufen. Trotz der Corona-Krise, die natürlich auch die Fitnessstudios der leidenschaftlichen Bodybuilder auf Mallorca betrifft, können sich die beiden nicht beschweren, das Interesse an den beiden ist größter denn je. Sie gewannen nicht nur gerade erst die RTL-Show “Das Sommerhaus der Stars”, sondern auch ihre eigene Doku-Sendung “Caro und Andreas – 4 Fäuste für Mallorca” erfreut sich großer Beliebtheit.

“Das war die schlimmste Zeit meines Lebens”

Dabei lief es vor allem für Caro Robens nicht immer so rosig. In der VOX-Sendung sprach die 41-Jährige jetzt nämlich offen und ehrlich über ihre Vergangenheit und über ihr Leben vor ihrer Auswanderung nach Mallorca. Damals arbeitete die Sportlerin nämlich als Erzieherin – der absolute Horror-Job für sie. Bei einem Besuch ihrer alten Arbeitsstelle kamen bei Caro die Erinnerungen hoch:

Mein Job als Erzieherin war so schlimm, dass ich sonntags zu Hause auf dem Sofa gesessen habe und Rotz und Wasser geheult habe, weil ich wusste, dass ich am Montag wieder arbeiten gehen muss. Das war die schlimmste Zeit meines Lebens.

so ihre schockierenden Worte.

Mehr zu Caro & Andreas Robens:

  • Andreas & Caro Robens: Bitterer Absturz

  • Caro Robens: Bittere Baby-Beichte

  • Caro Robens: Trauriges Mobbing-Drama!

 

Krasses Geständnis

Vor allem die krassen Einschränkungen seien für Caro hart gewesen: “Ich durfte mich damals nicht so auffällig Schminken. Bunte Haare waren ein No-Go. Ich musste mir ein Piercing in der Zunge ganz weit hinten stechen lassen, damit man es ja nicht sieht beim Sprechen.“ Eigentlich habe sich Caro auch etwas ganz anderes für ihr Berufsleben vorgestellt, nach eigenen Angaben habe sie mit Jugendlichen und nicht mit Kindern arbeiten wollen. Nach fünf Jahren habe sie es nicht mehr ausgehalten:

Ich habe an einem Tag 100 Nilpferde als Einladungskarten ausgeschnitten. Da habe ich gedacht: Jetzt reicht es. Es ist aus und vorbei! Du musst raus hier, sonst landest du in der Klapse!

Schließlich kam das Job-Angebot eines Clubs auf Mallorca – und Caro Robens ergriff ihre Chance: “Ich habe die Möglichkeit gehabt, auszuwandern. Bei Mallorca habe ich nicht lange überlegt.”

Für die heute 41-Jährige offenbar genau die richtige Entscheidung, denn auf Mallorca lernte sie nicht nur Ehemann Andreas Robens kennen, sondern startete auf der Urlaubsinsel auch ihre Karriere als Bodybuilderin und TV-Gesicht. Wie schön, dass sich für die “Sommerhaus der Stars”-Siegerin am Ende alles zum Guten gewandt hat. 

“Caro und Andreas – 4 Fäuste für Mallorca” läuft immer montags um 21:15 Uhr bei VOX und jederzeit bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel