Charlène von Monaco: Heftige Geste! Sie hat ihren Ring bereits abgelegt! | InTouch

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und wie ist das bei Gesten? Schließlich ist es ein großer Schritt, den Verlobungsring abzulegen!

Charlène von Monaco musste zuletzt einige Schicksalsschläge verkraften. Nun kommt noch ein weiterer dazu…

Die Zeichen sind eindeutig

Vor ihrer Verlobung ließ Fürst Albert (63) das Schmuckstück für seine Charlène extra anfertigen: ein Ring mit einem Cartier-Diamanten in Form eines Wassertropfens. Perfekt für die Schwimmerin. Das Geschenk ihres Fürsten trug Charlène über alle Ehe-Jahre voller Stolz. War es doch ein Symbol ihrer Liebe und Verbundenheit. Doch nun ist der Klunker laut „Das Neue“ an ihrer Hand verschwunden.

Eine versteckte Botschaft? Schließlich ist die Fürstin noch immer nicht nach Monaco zurückgekehrt – trotz ihres Versprechens, Anfang Oktober im Palast zu sein.

Bereits seit März ist die Frau von Fürst Albert in ihrer Heimat Südafrika. Angeblich hindert eine schwere Hals-Nasen-Ohren-Infektion sie daran, nach Monaco zu fliegen. Doch inzwischen zweifeln selbst viele Monegassen diesen Grund an. Auch wenn sie erst kürzlich beteuerte, wie sehr sie die Zwillinge, Jacques und Gabriella (6), vermisse. Denn über Albert sagte sie kein einziges Wort…

Der abgenommene Ring scheint nur ein weiteres Zeichen dafür, dass das Fürsten-Paar nicht mehr verbunden sein will.

Auch bei den schwedischen Royals läuft es gerade gar nicht gut! Mehr zu den dramatischen Entwicklungen seht ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter

*Affiliate-Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel