Corona-Urlaub: Giulia Siegel ext Schampusflasche

Sie liebt das Leben und rauschende Partys. Giulia Siegel (46) macht während der Corona-Pandemie in Dubai Urlaub und muss nach den veröffentlichten Bildern Kritik, Spott und  Häme einstecken.

In ihrer Instagram-Story zeigt sich Siegel beim Restaurantbesuch mit Freunden. Zu späterer Stunde stehen dort Schampus, Wodka und Whiskey auf dem Tisch. Die Zunge wird loser; das bemerken auch die Follower…

“Ich lass doch nicht 180 Euro hier am Tisch stehen!“

Als ein Kellner Giulia Siegel ermahnt, sie dürfe die angebrochene Champagnerflasche nicht mit nach draußen zu nehmen, reicht’s der schlagfertigen Blondine. “Die war teuer!”, ruft sie und ext die Flasche vor laufender Handykamera. “Ich lass doch nicht 180 Euro hier am Tisch stehen!“

Lesen Sie auch

Hohe Nachfrage zu den Osterferien: Airbus A380 fliegt wieder ab München

Giulia Siegel: Kritik nach Dubai-Party

Für das Streamen der wilden Suff-Nacht wird Giulia Siegel heftig kritisiert. “Während andere sich seit Monaten zurückhalten und wieder Angst haben müssen, den Laden zu schließen, säufst du (sorry für das Wort) in Dubai”, so ein Follower. Andere finden die Sause nicht so schlimm, fragen allerdings: “Warum musst du das alles posten?”

Freund von Giulia Siegel wünscht ihr viel Spaß

Eine Flut an Nachrichten trifft auch Giulia Siegels Partner. Der Koch Ludwig Heer meldet sich daraufhin auf Instagram. Er sei in Deutschland geblieben, weil er in seinem Restaurant arbeiten müsse. Außerdem verteidigt er Giulia und meint, dass sie sich in Dubai an geltende Regeln halte. Follower, die deshalb nicht mehr in sein Lokal kommen wollen, könne er nicht verstehen. 

Giulia Siegel will jetzt aber auf Nummer sicher gehen und hat am dritten Tag in Dubai eine pragmatische Lösung gefunden: “Ich habe gleich das ganze Lokal gemietet.” Ja dann…

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel