Daniela Katzenberger: So geht es ihr nach Costas Tod

Daniela Katzenberger vermisst ihren Schwiegervater sehr.

Die Katze musste sich am 2. Juli von Costa Cordalis, dem Mann ihres Ehemannes Lucas und dem Großvater ihrer kleinen Tochter Sophia (4) verabschieden. Nach kurzer schwerer Krankheit schloss der Sänger im Alter von 75 Jahren für immer seine Augen. Die Familie vermisst ihn auch zwei Monate später noch schmerzlich.

In der Sondersendung ‘Daniela und Lucas – Erinnerungen an Costa’ erzählt die Kult-Blondine nun von der schweren Zeit vor und nach dem Tod ihres geliebten Schwiegervaters. “Wenn man weiß, dass er so gelitten hat, dann lässt man ihn zwar los, aber trotzdem vermisst man ja den Menschen”, gesteht die 32-Jährige weinend in der Sendung. Im Nachhinein grübelt sie über die Zeit vor Costas Tod nach. “Man fragt sich, was hätte man machen können? Aber bei Costa war ja alles krank. Man wusste gar nicht, wo man hätte anfangen sollen. Man hätte ihn nur gequält. Man hätte ihn auch auf die Intensivstation bringen können, aber da hätte sich alles in ihm gewehrt.”

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel