Darum erntet Judith Williams als neue ZDF-Moderatorin Kritik

Judith Williams’ (46) neuer Job sorgt nicht bei allen für Vorfreude! Am Dienstag hat das ZDF offiziell bestätigt: Die Höhle der Löwen-Unternehmerin übernimmt ab Frühjahr 2020 die Moderation der neuen Show “Mein Lied für dich”. In dem Format produzieren die Teilnehmer meist aus emotionalen Gründen einen Song für eine ganz bestimmte Person. Es ist Judiths erstes Engagement bei einem öffentlich-rechtlichen Sender. Wegen dessen strenger Werbevorschriften wird nun aber Kritik an der Entscheidung laut!

“Das ist, als wenn Claus Hipp beim ZDF eine Sendung moderieren würde. Bei seinem Namen denkt jeder an den Babybrei. Genauso ist es bei Judith Williams in einem anderen Kontext”, habe ein Mitarbeiter gegenüber Bild jetzt dazu geäußert. Und tatsächlich: Auf Judiths Namen sind insgesamt 15 eigene Kosmetik-, Schmuck- und Modelinien registriert. Außerdem ist sie vor allem als Gesicht des Shopping-Kanals HSE24 bekannt. Ein anderer Mitarbeiter habe deshalb resümiert: “Ihr Name ist eine laufende Dauerwerbesendung.”

Ein ZDF-Sprecher versuchte, die Wogen zu glätten: “Ihre Moderation steht in keinem Zusammenhang mit ihren kommerziellen Tätigkeiten.” Anders könnten das Juristen sehen – in den Vorschriften des Senders heiße es nämlich, dass unter anderem die Erwähnung und Darstellung von Waren, Namen und Marken Schleichwerbung sei. Ein Rechtsanwalt bestätigte die ersten Vermutungen in Bezug auf Judiths infrage stehende Tätigkeit als Moderatorin: “Sie ist eine lebende Marke. Deshalb rate ich zur Vorsicht, denn es handelt sich um ein juristisches Minenfeld.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel