Darum hat sich Feuerherz-Star Matt jetzt als schwul geoutet

Diese Woche sorgte Sänger Matt Stoffers (30) für eine große Überraschung: Der Feuerherz-Star erklärte im Netz, dass er homosexuell sei. Zusätzlich zu seinem Outing postete der Niederländer auf Instagram ein Video, das ihn zusammen mit seinem Ex-Freund beim Turteln und Knutschen zeigt. Zuvor hatte der Blondschopf ein Geheimnis aus seinem Liebesleben gemacht. Aber warum entschied sich der 30-Jährige gerade jetzt für sein Coming-out?

Mit Promiflash sprach der “Ohne Dich”-Interpret über seinen langen Weg dahin: “Erst hatte es sich noch nicht so angefühlt, als ob die richtige Zeit dafür wäre. Ein Coming-out machst du erst für dich, nicht für jemand anderes”, erklärte er im Interview. Er selbst sei vielleicht schon so weit gewesen, er sei aber noch nicht bereit dafür gewesen, dass es die ganze Welt weiß. Er habe auch leider das Gefühl gehabt, dass die Gesellschaft ihn weniger akzeptieren würde und er weniger Chancen in der Musikbranche hätte. “Als ich später dann bei Feuerherz war, ging es auch nicht mehr nur um mich, sondern um das Team, die Band und die Musik.” Jetzt sei einfach der richtige Moment dafür gewesen und mit dem National Coming Out Day der richtige Tag, um ein Beispiel für andere zu sein.

Gleichzeit gab er aber zu: “Um ehrlich zu sein, gibt es eigentlich nie einen perfekten Tag für sowas, aber wenn es sich (fast) richtig anfühlt, muss man es dann einfach machen”, so Matt gegenüber Promiflash. Ein Grund sei auch gewesen, dass er seinen Ex-Freund in Portugal wieder getroffen hatte. “Nach einem sehr schönen Abend kam auch dieses Video wieder hoch und wir meinten, eigentlich schade, dass die Welt unsere Liebe nicht gesehen hat. Vielleicht kann dieses Video einen kleinen Beitrag liefern, zu zeigen das Liebe Liebe ist”, erzählte Matt im Gespräch mit Promiflash.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel