Die britischen Royals trauern um Erzbischof Desmond Tutu (†)

Traurige Nachrichten für die Royals und die ganze Welt. Heute wurde bekannt, dass der südafrikanische Erzbischof Desmond Tutu verstorben ist. Der Geistliche, der sich vor allem als Menschenrechtler einen Namen gemacht hat, wurde 90 Jahre alt. In einer offiziellen Pressemitteilung hatte Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa den Tod des Bischofs bekannt gegeben. Jetzt hat sich die britische Königsfamilie zu Wort gemeldet und ihre Trauer um Desmond Tutu deutlich gemacht.

Sowohl Queen Elizabeth II. (95) als auch Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) sind in der Vergangenheit bei Afrika-Besuchen auf den gebürtigen Kapstädter getroffen. In einem Statement hatte die britische Monarchin nun die Errungenschaften des Friedensnobelpreisträgers zu Lebzeiten gelobt. „Die Nachricht vom Tod von Erzbischof Desmond Tutu, einem Mann, der sich unermüdlich für die Menschenrechte in Südafrika und auf der ganzen Welt eingesetzt hat, erfüllt mich und die gesamte königliche Familie mit tiefer Trauer“, betonte die Queen.

Die Familie des Verstorbenen hatte sich nach Bekanntwerden seines Todes ebenfalls mit einem Statement an die Öffentlichkeit gewandt – allerdings keine genauen Angaben zur Todesursache gemacht. Über einen Arzt ließen sie verkünden, dass Desmond Tutu friedlich im Oasis Frail Care Center in Kapstadt eingeschlafen sei.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel