Dieselbe Hochzeitslocation wie William? Harry bekam Abfuhr!

Wollte Prinz William (40) nicht, dass sich sein Bruder in derselben Kirche wie er trauen lässt? Die Memoiren von Prinz Harry (38) werden am 10. Januar im Handel erhältlich sein. Vor der Veröffentlichung sickerten aber bereits schon einige Familieninterner der britischen Monarchie hindurch. So verrät der Royal-Aussteiger unter anderem: Bruder William sei gegen eine Hochzeit in der Kirche gewesen, in der er einst selbst seiner Kate (40) die ewige Liebe geschworen hatte!

Das plaudert der Zweifachvater nun in seiner Biografie, die den Titel „Spare“ trägt aus. „Ich rief Willy an und fragte ihn, was er darüber denkt, wo wir heiraten könnten“, erinnert der Rotschopf sich und fährt fort: „Ich sagte ihm, dass wir an die Westminster Abbey dachten.“ Daraufhin habe der Thronfolger geantwortet: „Nicht gut. Wir haben dort geheiratet.“ Deshalb hätten Harry und seine Meghan (41) sich schließlich im Mai 2018 in der St. George’s Kapelle in Windsor das Jawort gegeben.

Am liebsten hätten der 38-Jährige und seine Frau ihre Hochzeit gerne ganz romantisch, klein und ruhig gefeiert, offenbart er in seinen Memoiren weiter. „Eigentlich wollten wir etwas erkunden. Barfuß in Botswana, vielleicht mit einem Freund als Trauzeugen, das war unser Traum“, schrieb er. „Aber man hat von uns erwartet, dass wir diesen Moment mit anderen Menschen teilen. Es lag nicht an uns.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel