Dr. Johannes Wimmer: "Das Ende der Reise planen!" So wird die Tochter des TV-Arztes bestattet

Dr. Johannes Wimmer geht gerade durch eine schwierige Zeit in seinem Leben. Seine Tochter Maximilia ist schwer krank und wird bald sterben. Deshalb hat er schon die letzte Reise seiner Tochter geplant und das Grab ausgesucht.

Dr. Johannes Wimmer geht mit seiner Familie gerade durch eine schwere Zeit. Seine acht Monate alte Tochter Maximilia ist unheilbar krank. Seitdem bei dem Baby ein aggressiver Tumor gefunden wurde, versucht er den letzten Weg mit seiner Kleinen zu genießen. Der Tod ist unausweichlich und der Arzt hat bereits Vorbereitungen für die Zeit nach ihrem Tod getroffen.

Dr. Johannes Wimmer hat das Grab für totkranke Tochter Maximilia ausgesucht

Am Sonntagabend sprach er mit Moderatorin Bettina Tietjen in der NDR-Sendung “DAS!” über seine schwerkranke Tochter und ihre letzte Reise. Bevor seine “kleine Astronautin”, wie er sie in einem Instagram-Post liebevoll bezeichnete, von der Welt geht, hat er bereits das Grab ausgesucht

“Wir müssen aktuell auch das Ende der Reise planen. Wir haben eine sehr schönen neue Stelle für ein Familiengrab ausgesucht Das soll dann Wimmer drauf stehen und die Kleine heißt ja eh schon so. Ich finde es toll, richtig und wichtig das wir als Familie dort auftreten und zusammen sind”, sagte er bei “DAS!”

“Wenn ich sehe wie es ihr jetzt geht!” So geht es Dr. Johannes Tochter aktuell

Auf die Frage, was ihm und seiner Frau Clara in dieser Zeit Kraft gibt, sagt Dr. Johannes Wimmer: “Mir gibt das Kind unglaublich viel Kraft und wir uns auch gegenseitig.” Abends liegt er oft mit der Kleinen auf seiner Brust da und er genießt es wie Maximilia durch seine Atemzüge in den Schlaf hinab gleitet. Er sei auch froh, jetzt noch den Weg gemeinsam mit ihr gehen zu können. Obwohl er nicht immer einfach ist.

Maximilia leidet unter der Krebserkrankung. Deshalb hat das Ehepaar Wimmer mit dem Ärzten entscheiden, dass eine Chemotherapie keinen Sinn macht. “Das wäre für sie eine unnötige Last. Wenn ich sehe wie es ihr jetzt geht, könnte ich es nicht verantworten sie durch eine Chemo durchzuschleppen.” Es geht ihr so schlecht, dass er ihr keinen zusätzlichen Schaden durch die Krebsbehandlung zumuten will, zumal die Anwendung bei Maximilia nicht gewirkt hätte, fügte Dr. Johannes Wimmer bei “DAS!” hinzu. Die Kleine wird gerade von ihren Eltern und einem Palliativteam zu Hause gepflegt.

Dr. Johannes Wimmer: Maximilia wird mit einem besonderen Kissen bestattet

Obwohl bei ihm und seiner Frau manchmal die Nerven blank liegen, raufen sie sich für ihr Kind wieder zusammen. Sie versuchen trotz der erdrückenden Situation Maximilia mit ganz viel Liebe und Freude die letzte Zeit auf der Welt so schön wie möglich zu gestalten. Er versucht “schöne Momente zu sammeln, damit sie später bleiben”.

Für Maximilia hat sich Johannes Wimmers Mutter etwas ganz Rührendes ausgedacht. Sie hat den Stoff vom Kommunionskleid seiner älteren Tochter in ein kleines Kissen umgenäht. Das wird Maximilia dann in das Grab gelegt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel