Ehre: Queen-Gitarrist Brian May wird zum Ritter geschlagen!

Brian May (75) darf sich über einen neuen Meilenstein freuen. Seit 1970 ist der Gitarrist Teil der erfolgreichen Band Queen. Gemeinsam mit seinen Bandkollegen konnte der Musiker in den vergangenen Jahren schon den ein oder anderen Erfolg einfahren. 2001 wurde der gebürtige Brite sogar in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Nun wird Brian eine weitere Ehre zuteil – er wird von König Charles (74) zum Ritter geschlagen.

Wie der britische Palast in einer Pressemitteilung bekannt gab, werde der 75-Jährige schon bald Sir Brian heißen und einen Ritterorden erhalten. Das freut den Gitarristen sehr. „Ich betrachte es als eine Art Auftrag, das zu tun, was man von einem Ritter erwarten würde – für Gerechtigkeit zu kämpfen, für Menschen zu kämpfen, die keine Stimme haben“, äußerte er sich verantwortungsbewusst gegenüber der britischen Nachrichtenagentur PA nach dem Bekanntwerden der Neuigkeiten.

Vor dem Queen-Star wurde die Ehre des Ritterschlags durch das britische Königshaus auch schon anderen Promis zuteil. So wurde Elton John (75) bereits 1998 von der inzwischen verstorbenen Queen Elizabeth (✝96) zum Ritter geschlagen. Ebenso durfte sich auch der einstige James Bond-Darsteller Sean Connery (✝90) über den Titel freuen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel