Ehrgeizig und skrupellos: Darum haben Menschen Angst vor Meghan

"Ehrgeizig" und sogar "rücksichtslos": Ein Royal-Experte behauptet, Herzogin Meghan, 41, besitze die Fähigkeit, "anderen Menschen Angst einzujagen". 

Herzogin Meghan soll rücksichtslos und skrupellos sein

Anfang dieses Jahres veröffentlichte der britische Autor Tom Bower, 76, sein Buch "Revenge: Meghan, Harry and the War between the Windsors", für das er laut "Mirror" mit 80 Leuten gesprochen habe, die das Herzogspaar kennengelernt hätten. Anschließend habe er seine eigenen Schlüsse über die Frau von Prinz Harry, 38, gezogen. Seine persönlichen Ansichten über Meghan enthüllte er während eines Auftritts bei "Good Morning Britain".

„Die Leser werden sich ihr eigenes Bild machen müssen“

"Insgesamt gesehen bin ich auf eine Frau gestoßen, die sehr intelligent, sehr entschlossen, sehr ehrgeizig, aber auch rücksichtslos und am Ende auf ihre Weise 'erfolgreich' ist", so Bower in der Show. "Die Leser werden sich ihr eigenes Bild darüber machen müssen, ob sie gut oder schlecht ist." Bower erklärte, dass er viele negative Geschichten über Meghan gehört habe: "Es gab zwei Agenten, die mir schreckliche Storys über ihr Mobbing und ihre Unterdrückung erzählt haben. Das hat mir die Augen geöffnet."

„Meghan hat die Fähigkeit, Menschen Angst einzujagen“

Eine weitere Quelle für sein Buch sei der "Vanity- Fair"-Journalist Sam Kashner, 68, gewesen, der angeblich "entsetzt über Meghans Art" gewesen sei, nachdem er sie zu Beginn ihrer Beziehung mit Harry zu einem Gespräch getroffen habe. Kashner habe seine Aussagen revidiert, nachdem Bower diese verfasst habe. "Das zeigt nur die Macht von Meghan", ist sich Bower sicher. "Meghan hat die Fähigkeit, Menschen Angst einzujagen." Kashner habe um seinen Ruf bangen müssen. 

Szenen der Verzweiflung Herzogin Meghan weint in neuer Doku bittere Tränen

„Sie ist schwierig“

Auch der britische Historiker und Biograf Robert Lacey, 78, beschreibt Herzogin Meghan in seinem 2020 erschienenen Buch "Battle of Brothers" als "schwierig": "Was man erkennen muss, ist, dass die ganze Monarchie darauf basiert, dass sie zusammenhält. Mit Meghan hat sich all das verändert. Sie ist schwierig. Sie hat ein unglaubliches und gefährliches Maß an Selbstvertrauen."

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel